Primär/Sekundärliteratur?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Wikipedia gibt Primer zwar im Prinzip recht: http://de.wikipedia.org/wiki/Sekundärliteratur.

Aber ich kenne diese Unterscheidung aus dem Studium (Ur- und Frühgeschichte) auch. Ich verstehe daher unter Primärliteratur Arbeiten, die sich direkt anhand von Quellen mit dem Thema auseinandersetzen (z. B. die Vorlage und Auswertung einer Grabung). Sekundärliteratur sind dann Werke, die solche Quellenauswertungen benutzen, aber nicht mehr selber an die Quellen gehen (z. B. ein Überblickswerk über die Eisenzeit in Mitteleuropa). So ähnlich ist auch das Beispiel der Wikipedia aus den Naturwissenschaften.

Bei deinem Thema überblicke ich nicht, was es da an Primärliteratur geben könnte. Sekundärliteratur wäre z. B. "Die Geschichte Italiens nach dem Zweiten Weltkrieg".

Tertiärliteratur (Nachschlagewerke, Lexika usw.) fasst dann noch die Sekundärliteratur zusammen, ist also noch zusammenfassender und "oberflächlicher".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus, Primärliteratur ist in diesem Fall Literatur mit dem Thema (Schwerpunkt) des Filmes. Sekundärliteratur ist immer erklärende Literatur zur Primärliteratur - also gibt es vielleicht auch Sekundärliteratur zu dem Film, zuerst banal über die Hintergründe der Entstehung, den/die Regisseur/in, die Schauspieler/innen, die Filmorte, die öffentliche Wirkung usw., dann aber auch komplex über die Darstellung des Themas, die Ästhetik, die filmkunsthistorische Bewertung des Films u. ä. . Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich es verstehe, gibt es keine Primärliteratur als Begriff. Das heißt dann Primärquellen und sind im Prinzip Quellen, die in der zu untersuchenden Zeit geschrieben wurden. Da ich in wenigen Monaten Geschichte studieren werde, habe ich mich da schon schlau gemacht. Ich könnte da jetzt sehr viel schreiben, ich versuch es aber kurz zu machen:

Es gibt als Unterscheidung Quellen und sekundäre Materialien. Dabei ist immer die zu erforschende Zeit wichtig, da Schriften beides sein können. Eine Schrift in der zu untersuchenden Zeit ist eine Quelle. Sind Schriften zu einem Thema in dieser Zeit später erschienen sind es sekundäre Materialien.

Leider ist das alles sehr kompliziert. z.B wenn man den Zweiten Weltkrieg untersucht, sind Materialien vom 1.September bis zu Kapitulation der Japaner Quellen und ein Film der darüber 30 Jahre später gedreht wird ist Sekundär. Und dann gibts es aber z.B Memoiren, die vllt 5 Jahre nach dem Krieg geschrieben sind, aber Ereignisse aus dieser Zeit wiedergeben. Da kann man sich streiten, was zu was gehört.

Innerhalb der Quellen gibt es mehrere Unterscheidung, ich werde nur zwei nennen:

  1. Primärquellen Das sind die normalen Quellen, also ein Schriftstück aus der zu untersuchenden Zeit

  2. Sekundäre Quellen Das sind Quellen, die andere Quellen sinngemäß wiedergeben. Diese sind nicht so zuverlässig, da eine andere Person sie niedergeschrieben hat. Bsp. Die Philosophie Sokrates ist uns durch seinen Schüler Platon überliefert. Also Sokrates hat seine Ansichten nicht aufgeschrieben sondern nur gesagt und ein Zeitgenosse hat sie aufgeschrieben. Dabei ist immer zu berücksichtigen wer diese Quellen aufgeschrieben hat.

Literatur

  1. Sekundärliteratur Alle Schriften, die nach der zu untersuchenden Zeit enstanden sind. Aber auch Bilder, Ton und Videoaufnahmen.

Hoffe ich konnte helfen :)

primer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hcksnight
28.08.2013, 00:35

Vielen, vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?