Sind Lehrer dazu verpflichtet einen Notarzt zu rufen, wenn jemand im Unterricht umkippt?

12 Antworten

Das weiß ich nicht genau aber bei mir an der Schule kippt eine Person fast schon regelmäßig um und dann kommt immer der Rettungsdienst. Ich weiß aber nicht ob sie dazu verpflichtet sind. Es wäre jedoch schlau von dem Lehrer da er ja in diesem Moment (im Unterricht) für das Kind verantwortlich ist.

Hallo puddingjolli,

grundsätzlich ja! Wenn es bei einem bestimmten Schüler allerdings mehrfach passiert, dann würde ich als Lehrer von den Eltern eine Stellungnahme des Arztes verlangen, was ggf. zu tun ist und ob der Schüler generell schulfähig ist. Kann sein, dass dann beim nächsten Fall ein Notarzt nicht nötig ist.


Lehrkräfte müssen die Situation richtig einschätzen und dann handeln. In dem Fall sollte natürlich Hilfe geholt werden.

An meiner Schule sind wir dazu verpflichtet für solche Fälle ein Handy in den Unterricht zu nehmen, damit wir im Notfall schnell Hilfe rufen können.

An manchen Schulen ist es so, das erstmal vom Lehrer die Schulsanitäter benachrichtigt werden. Wenn die nichts ausrichten können, wird ein Krankenwagen gerufen.

sie sind auf jeden fall verpflichtet erste hilfe zu leisten.. bei "umkippen" hilft oft schon hochlagern der beine, etwas fluessigkeit ... kommt der jenige nicht  schnell wieder zu sich, sollte man der RTW holen...

Was möchtest Du wissen?