Sind Kasachen Mongolen oder sind sie mongolisch-russische Mischlinge?

3 Antworten

Hunnen, Türkstämme, Kyptschaken, Ogusen, Saken und andere ethnische Gruppen (damals Nomaden) haben in der Ethnogenese der Kasachen ihre Spuren hinterlassen. Die späteren türk-mongolischen Stämme bildeten die kasachische Ethnie. Kasachen sind Nachfahren von türk- und einigen mongolischsprechenden Stämmen (Chasaren, Kiptschaken, Polowzen).

Anthropologisch gehören die Kasachen zur südsibirischen Rasse; Übergangsrasse zwischen den mongoloiden und europiden Rassen. Russen stammen von den Ostslawen ab. Kasachen haben nichts von den Slawen. Die Kasachen sehen den Mongolen ähnlich, ihre Gesichtszüge sind aber europäischer, besonders bei den im Süden Kasachstans lebenden Kasachen. Ein Volk mit einer sehr interessanten Kultur.

Kasachen sind mit uns Mongolen recht eng verwandt, aber wie du schon erwähnt hast, gab es eine Russifizierung im Land. Heute sind Kasachen 70% mongolisch und 30% kaukasisch.

Ich finde diese Frage ziemlich rassistisch... ich würde einfach sagen sie sind ein Volk für sich. Warum versuchst du nicht herauszufinden, wo aus anthropologischer Sicht ihre Wurzeln sind? Also so allein kulturell schon...

WTF!!! Bist du dumm oder so??? Ich bin nicht rassistisch!!! Und wieso reg ich mich über so einen Deppen wie dich auf?????!!!! Schreib nicht so vorurteilhafte Kommentare ja??!!!!

0

Was möchtest Du wissen?