Solange sie keine Mischehen eingegangen sind schauen sie slawisch aus. Aber es gibt viele Russen mit mongolisch/sibirischer Herkunft, die schauen trotzdem eher slawisch aus.

...zur Antwort

Deutsch schauen die nicht aus. Eher russisch bzw. kaukasisch. Helle Haut geparrt mit dunklen Augen und Haaren plus ausgeprägte hohe Wangenknochen machen einen Kaukasier aus. Tschetschenen etc. sind schon auffälliger und leichter zu unterscheiden. Aber es ist kompliziert. Russen sind so verschieden und Schmelztiegel von allen Völkern. Es hat 150 anerkannte Minderheiten, so viele wie sonst nirgendswo.

...zur Antwort

Pakistaner sind grundsätzlich indischer Herkunft. Aber durch die muslimische Besatzung und der darauffolgenden Assimilierung, kam es eben zu diesem Erscheinungsbild. Pakistan ist ein Schmelztiegel vieler Ethnien. Sie sind aber stärker persisch geprägt als arabisch.

...zur Antwort

80% Prozent des Wachstums sind genetisch bedingt. Bei deinen elterlichen Vorraussetzungen, würde ich mir keine großen Hoffnungen machen. Finde dich damit ab.

...zur Antwort

Dass dein Vater aus Kasachstan kommt ist ja schön, aber ist er auch Kasache? Er könnte auch Russe,Ukrainer,Armenier oder gar Tschetschene sein. Kasachstan ist ein Vielvölkerstaat. Viele wären gern Kasachen, aber sie brauchen das kasachische Aussehen um einer zu sein. Ich bin ethnischer Kasache aus der Westmongolei, sowie 120000 weitere kasachische Brüder und Schwestern. Wir sind mit den Ostturkestan-Kasachen in China die wahren Hüter unserer Sprache und nomadischen Kultur. Ach ja, die Sprache kannst du nur vor Ort lernen, alles andere ist verschwendete Zeit.

...zur Antwort

Hey! Bin auch aus der Mongolei, gehöre der kasachischen Minderheit an. Wieso du dich wunderst, ist mir ein Rätsel. Schließlich hatten die Mongolen ein Riesenreich im Mittelalter und Mischehen war ganz normaler Alltag. Und da Kasachstan und die Mongolei das letzte Jahrhundert unter russischer Herrschaft verbracht haben, sind europäische Elemente nichts Besonderes für uns.

...zur Antwort

Die Basken oder Waliser haben diese Merkmale: helle Haut und pechschwarze Haare.

...zur Antwort

Nein, es sind muslimische Inder.

Indien war ja sehr lange abwechselnd unter persischer, türkischer und mongolischer Besatzung. Pakistan und Bangladesch wurden einfach zwangsbekehrt. Das Wort "Urdu" leitet sich vom türkisch-mongolischen Wort "Orda/Ordu" ab.

Es ist reichlich mit persischen und türkischen Lehnwörtern,auch teils Arabischen gespickt. Portugiesisch? Da musst du dich verhört haben.

...zur Antwort

Ja, die Kasachen gehören zu den Turkvölkern. Diese "Kasachen", die behaupten, sie wären Russen sind höchstwahrscheinlich Einwanderer, also tatsächlich Russen. Im Norden Kasachstans lebt eine bedeutend große russische Diaspora, die immer noch nicht zurück gegangen sind. Kasachen sprechen eine Turksprache und sind Muslime. Genetisch auch noch ganz anders aufgebaut als Russen. Also ich sehe da keinen Zusammenhang zwischen Russen und Kasachen. Mfg HunnenKhan

...zur Antwort

Kasachen,Uzbeken,Mongolen etc. sind auch Asiaten und trotzdem verstanden bzw. verstehen sich Russen und Zentralasiaten recht gut. Vielleicht haben sie was gegen Fernostasiaten wie Japaner und Chinesen etc., die ihnen fremd sind.

...zur Antwort

Bietet deine Schule keinen Religionsunterricht an oder wie kommt es zu deinem Unwissen in deiner eigenen Religion ??

...zur Antwort

Spanisch ist einfacher als Ital und dazu noch eine Weltsprache. Die Entscheidung dürfte dir nicht schwer fallen.

...zur Antwort

http://de.wikipedia.org/wiki/Kasachen

Ethnische Kasachen gehören den Turkvölkern an und sprechen dementsprechend auch eine Turksprache. Haben also nichts mit Russen oder anderen Slawen nichts gemein. Nicht ethnische Bürger Kasachstans ( Russen,Ukrainer,Deutsche ...) werden als "Kasachstaner " bezeichnet. In deinem Fall sind es halt Zugezogene bzw. Einwanderer.

...zur Antwort