Sind Farben Adjektive?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Farben werden oft wie Adjektive verwendet (im attributiven Gebrauch: das blaue Haus), allerdings fehlen ihnen klassische Eigenschaften (z.B. dass man sie nicht steigern kann).

Man spricht daher treffender von Farbwörtern.

Alle Farbbezeichnungen gehören zu den Adjektiven, obwohl man sie nicht steigern kann:

"Rot, roter, am rotesten" kann man wohl schlecht sagen.

Aber andere Adjektive, die keine Farben sind, z.B. frei, sollte man auch nicht steigern.

Frei ist frei, und da gibt es keine Steigerung.

"Tot" ist auch ein Adjektiv: Steigere das mal!!!

weiß, weißer, am weißesten ... doch schon, oder nicht? Zumindest in der Waschmittelwerbung. Mit schwarz müsste es auch gehen. Nun ja, physikalisch gesehen sind beides keine richtigen Farben.

Grün, grüner ... Geschmackssache, das gebe ich zu. Da müsste man Künstler sein, um das zu beurteilen.

0
@strickliesel

Das einzige wie ich mir eine Steigerung von z.Bsp Grün vorstellen kann, wäre dass die Farbe weniger rot und Blautöne und dafür mehr Grün enthält. Im normalen Sprachgebrauch macht es aber keinen Sinn sie zu steigern, da eine Farbe entweder Grün ist oder eben nicht. Das ist quasi ein "on-off-Zustand" (falls es dazu ein passendes Fachwort gibt bitte melden). Entweder etwas ist Grün oder nicht also gibt es kein grüner.

0

Das Adjektiv oder Eigenschafts- bzw. Beiwort, in der Grundschule auch Wiewort (Wie ist etwas?) genannt, ist in der Sprachwissenschaft die Wortart, welche die Beschaffenheit oder eine Beziehung eines Dinges, einer (abstrakten) Sache, eines Vorganges oder Zustandes usw. beschreibt.

Weil ein Kollege von mir meinte, dass sie nciht zu den Adjektiven gehören und eine Ausnahme sind

Was möchtest Du wissen?