Zusammensetzung von Adjektiven wie super + gut?

6 Antworten

Deine Beispiele wûrde ich getrennt schreiben. Ich kenne die Regel: Wenn das, was davor gesetzt wird, gesteigert werden kann oder eine Steigerung ist, wird getrennt geschrieben, super gut, ultra sexy. Wo im Duden hast du die Zusammenschreibung gefunden?

"Wenn das, was davor gesetzt wird, gesteigert werden kann oder eine Steigerung ist, ..."

0
@Neuundgierig

Hä? ^^ Ja dann erzähl doch mal von "was" denn "super" die Steigerung sein soll :)

0

Ja eig geht es immer ! Aber es muss natürlich auch sinn ergeben.. Ich kenn es z.b auch mit nomen+Adjektiv z.b wunderschön

Der Duden-Verlag ist auch nicht mehr das, was er mal war, nämlich führend in der Steuerung der deutschen Rechtschreibung. Deshalb ist ihm auch das Recht entzogen worden, letzte Entscheidungen bei der deutschen Rechtschreibung treffen zu dürfen. Das wird heute von der "Gesellschaft für deutsche Sprache" (GfdS) erledigt. Nach wie vor macht Duden allerdings Vorschläge zur Vereinheitlichung von Ausdrücken. Ob das immer gelungen ist, daüber gibt es verschiedenen Auffassungen.
Falls irgendwo steht, super sei ein Adjektiv, ist es jedenfalls Unsinn. super gehört zu den Inflektiven, jener elften Wortart aus unveränderlichen Wörtern, die sich mehr und mehr durchsetzen (scherzhaft auch Erikativ genannt - nach Erika Fuchs, die solche Wörter für Micky Maus erfunden hat, woraus dann eine ernsthafte Entwicklung wurde).
Wäre es ein Adjektiv, gäbe es es eine supere Antwort wie eine gute Antwort.
Die Vorsilbe super ist eine Steigerung in sich, die wie das Adjektiv einzig nicht steigerungsfähig ist.

Supergut erklärt - wie so oft. Danke

Jetzt, wo es da steht, würde ich es weder zusammen noch auseinander schreiben.

2
@Kuhlmann26

Och, da nich' für, wie der Hamburger zu sagen pflegt.
:-)

1
@Kuhlmann26

Der mögliche Charakter als Präfix erlaubt das Zusammenschreiben, wenn man das Wort überhaupt nutzen will, was manche ja mit einiger Berechtigung ablehnen: supergut.

Ein an ein Adjektiv gestelltes Adverb würde nicht verschmelzen:
überaus gut.
Es wäre auch steigerbar: das überaus beste Exemplar.

3
@Volens

Bist du, Volens, Hamburger ? Verzeih, wenn ich mich dich so direkt zu fragen erdreiste !

pk

1
@paulklaus

Zumindest wohne ich nah genug dran, um häufig Hamburger in Missingsch reden zu hören, was ja nicht nur s-tolpern, sondern auch eine gewisse Wortwahl beinhaltet.

1

Wären Inflexive/Erikaismen nicht eher Wörter wie "kreisch", "stöhn", "seufz"? Also Verben, die um die Flexionsendung gekürzt wurden, um Gefühlsausbrüche der Charaktere schriftlich kurz und bündig darzustellen. 

Ich würde "super" vll. eher zu einer  - zugegebenermaßen kleinen - Gruppe von unflektierbaren Adjektiven zählen (mir ist bewusst, dass das eigentlich ein Widerspruch in sich ist), deren bekanntestes Beispiel sicherlich "prima" ist.  Man kann diese Wörter zumeist in den drei für Adjektive typischen Verwendungsweisen nutzen: adverbial, prädikativ und attributiv. (Das Auto fährt super/prima. Das Auto ist super/prima. Der neue Wagen ist schon ein super/prima Auto.) Dann müsste man wenigstens nicht eine extra Wortart dafür veranschlagen. 

Wenn dann ein anderes Adjektiv gesteigert, würde ich infolgedessen auch die Zusammenschreibung präferieren. 

1
@DerKalif

Die Inflektiva sind ja noch in der Diskussion.
Für mich sind diese Wörter, die bereits vor der Erfindung der neuen Wortart entstanden sind, auch schon Inflektiva. Aber ich stehe auf dem Standpunkt, man könne mit den verschiedensten Definitionen leben, wenn man nur vorher beherzigt: "Define your terms!"

2

Was möchtest Du wissen?