Sind ALDI Nudeln schlechter als Barilla?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Geschmacklichb ist es ziemlich egal, welche Supermarkt oder Discounter-Sorte man verwendet( Handgemachte sind außer Konkurrenz) , denn schließlich bringt die sauce den Geschmack! Ich kaufe aber persönlich recht gerne Nudeln von Barrilla sofern sie reduziert sind, da sie sich nur die Pappackung gut einlagern lassen, und die auswahl an verschiedenen Nudelsorten viel größer ist ;D

Ich habe lange auch die billigen Nudeln gekauft. Ab und zu sehe ich jetzt auch günstige Kilo-Packs von Barilla oder Buitoni. Die haben nach dem Kochen tatsächlich einen besseren Biss, während die preiswerten Nudeln schnell "schlabbrig" werden, wenn man nicht genau den richtigen Zeitpunkt trifft. Im Angebot bezahle ich für 1kg "Markennundeln" oft nur 75 ct. Da sie sehr lange haltbar sind, kann man sich damit gut bevorraten.

Ich konnte noch keinen Unterschied feststellen. Werde aber nun mal mehr drauf achten, weil ich im Wechsel verschiedene Hersteller benutze.

Die Frage kann man so nicht beantworten: dazu müsstest Du genau sagen, was denn für Dich Qualität bedeutet. Ein Qualitätsbegriff könnte ja durchaus schon sein, dass das verwendetet Getreide der Nudeln aus biologischem Anbau stammt; dass sie besonders bissfest sind etc....

Probieren geht über Studieren.

Ein Mer was für Aldi herstellt, findest du hier: arkenname sagt manchmal nichts über den Geschmack des Produkts aus.

Wer was für Aldi herstellt, findest du hier: http://www.wer-zu-wem.de/handelsmarken/handelsmarken.html

Hab mir grade die Seite angeschaut, isr ja der Hammer, das sind ja alles die Hersteller, wo man bei Tengelman einen Haufen Geld bezahlt, irre!

0

huch, was hab ich mich da vertippt lach

das soll heißen: Markennamen sagen manchmal nichts über den Geschmack des Produkts aus.

0

Ich persönlich mag die Aldi-Nudel nicht, aber mit der Marke von Plus (500gr. 0,35 €) habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie ist der Markennudel schon sehr nahe. Aber wenn es mal etwas besonderes sein soll, dann zur Markennudel greifen. Geschmacklich immer ein bisschen besser.

Pauschal kann man das nicht beurteilen. Es gibt auch gute "Billignudeln", die von Aldi habe ich noch nicht probiert.

Achte darauf, dass sie aus Hartweizengrieß hergestellt wurden, das ist bei Nudeln ein Qualitätsmerkmal, sie sind bissfester, wenn Du sie nicht zu lange kochst.

Du könntest es ja mal ausprobieren und uns berichten. Es würde mich auch interessieren.

Ich nehme aber an, daß da kein spürbarer Qualitätsunterschied sein muß. Oft zahlt man ja viel alleine für den Markennamen.

Da hast Du recht! Ich habs schon probiert und vom Geschmack und Konsistenz konnte ich keinen Unterschied feststellen, ich bleib bei Aldi, ausser jmd. sagt mir, dass da was schädliches drin ist oder so.

0

Die Qualität von Nudeln richtet sich nach dem Eigehalt. Demnach sind Nudeln ohne Ei, die ja zur Zeit innerhalb des Prekariats sehr beleibt sind, minderwertiger, als solche mit hohem Eigehalt. DIe Eiernudeln von Aldi, oder von Bernbacher sind qualitativ hochwertig und geschmacklich einwandfrei.

Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Bei BARILLA zahlst du auf jeden Fall auch für den Namen.

Was möchtest Du wissen?