Sind 60 km für den Weg zum Arbeitsplatz zu weit?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich fahre über 100 Kilometer... hin. Zurück dann natürlich noch mal über 100. Geht gut ins Geld, > 400 Euro pro Monat wobei der Verbrauch schon recht hoch ist, mit einem genügsamen Auto wäre das deutlich weniger. Zum Glück sind fast 99% der Strecke Autobahn. Ich versuche nach Möglichkeit 140 km/h zu fahren was auf einem Großteil der Strecke möglich ist. Habe allerdings auch eine Großbaustelle auf der Strecke, da geht das dann für viele Kilometer nicht. Ach ja und ein paar kürze Baustellen gibt's auch. Zum Glück fast nie Staus. 

Im Moment ist es okay für mich. Mir macht Auto(bahn) fahren Spaß. Allerdings sehe ich das nicht als Dauerzustand an. Irgendwann möchte ich näher an meinen Arbeitsplatz ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt´s viele, die fahren mehr als das doppelte EINE Strecke, da meckerst schon bei den 60 Km... ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an wie gerne Du Auto fährst und Zeit opferst. Schlechtes Wetter noch dazu, Glatteis, dann wird das ganz schön dauern. Kosten für Kraftstoff und Verschleiss entstehen ja auch. Wenn der Arbeitsplatz gut ist und etwas einbringt, kann man das aber machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Frau hat 70km jeden Tag für eine Strecke. Alerdings auch davon 63km Autobahn und Dienstwagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unschön... aber wenn der Job gut ist und man nicht hinterherziehen will/kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitsamt sagt bis zu 80km sind zumutbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?