SIM Karte ohne PUK entsperren

2 Antworten

Da wirst du dich beim Anbieter melden müssen, wenn du den Puk nicht mehr hast. Denn das 3-Mal-Falscheingabe-System soll eben genau dafür da sein, dass du die Simkarte danach nur mit Puk entsperren kannst. Grund dafür ist, falls dir einer das handy klaut bzw. die simkarte und dann nicht einfach so über deine simkarte mist baut. Warum genau? Weil egal ob prepaid oder vertrags-sim: Dein Name steht oben drauf.


Alterantiv wäre folgendes vielleicht interessant:

Komplett 100% Gratis Simkarte von Netzclub mit kostenloser 100-mb-tarifoption (durch seltene werbe-sms finanziert)

netzclub.net/sponsored-surf-basic/


Eine stinknormale O2-Prepaid-Karte mit 1 Euro Startguthaben.

o2-freikarte.de/


Der Puck steht übrigens auf der Rechnung oben.

Bei Prepaid-Karten nicht. Da steht der nur auf der Plastikkarte, wo die Sim-Karte drin war. In 90% der fälle prägt man sich den pin ein, oder ändert diesen und schmeißt dann die karte weg.

0

Was möchtest Du wissen?