Siemens SR 6400 - 06 Geschirrspüler ohne Funktion, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo neonhunter96

Es könnte sein dass sich in der Bodenwanne Wasser befindet und es hat der Schwimmerschalter geschalten. Die  Bodenwanne  befindet  sich  unterhalb des   Spülers  hinter  der Sockelblende  und  ist von  vorne  zugänglich. ACHTUNG:  Gerät  vom Stromnetz  trennen  (Stecker  ziehen),  Sockelblende  entfernen,  Wasser  aus der  Bodenwanne  mit  Putzlappen oder  Handtuch  entfernen.   Probelauf durchführen. 

Es könnte auch sein dass der Wasserstop ausgelöst hat. Schraube  das  Kästchen  des  Wasserstopps auf.  Wenn  dann vom  Wasserstopp  1  dickerer  und  ein dünner  Schlauch  weggehen  dann  ziehe den  dünnen  Schlauch ab  und  puste kräftig  hinein.  Anschließend  wieder  alles montieren  und  einen Probelauf  durchführen.

Gruß HobbyTfz

Blende abgeschraubt, Jetzt ist ein Blech zu sehen, mit einer Verstellschraube in der Mitte (vorfür auch immer). Ich suche nun verzweifelt nach einer Lösung, um an diese Bodenwanne zu kommen. Ich sehe nichts an dem man ziehen hönnte. Um das Blech abzuschrauben, müsste ich die Verkleidung abnehmen. Aber sie schein angeklebt zu sein. Oder gibt es da eine andere gänige Methode, um wie man sie abbekommt.

0
@neonhunter96

Bei den meisten Spülern ist da eine Klappe die mit Schrauben befestigt ist. Wenn du nichts derartiges findest dann hilft nur den Spüler auszubauen und eine Seitenwand abzunehmen oder den Spüler nach vorne zu kippen, so dass das vorhandene Wasser auslaufen kann

0
@HobbyTfz

Vielen, vielen Dank für die Antworten. Ja, ich habe die Spülmaschine ausgebaut und das Seitenblech entfernt. Angekippt und es lief so einiges an Wasser heraus. Nun scheint die Spülamschine wieder zu laufen. Nur frage ich mich, weshalb da so viel Wasser drin war. Das soll ja nicht wieder passieren, kann ich da vorbeugen???

0
@neonhunter96

Wenn das Wasser nicht richtig abgepumpt wird dann kann beim nächsten Wasserzulauf so viel Wasser einlaufen dass die Maschine überläuft und das Wasser in die Bodenwanne kommt

0
@HobbyTfz

So, ich habe die Maschine zwar zum laufen gebracht, aber immer wieder das selble Bild: sie zieht Wasser, beginnt das Programm und bricht dann irgendwann plötzlich ab. Öffne ich dann die Tür zum Geschirrinnenraum, steht der bis zur Kante voll mit Wasser und die Bodenwanne ist so voll Wasser, dass der Schwimmschalter die Maschine abgeschaltet hat. Warum???

0
@neonhunter96

Entweder es läuft zu viel Wasser in die Maschine oder sie ist irgendwo undicht so dass das Wasser in die Bodenwanne kommt. Die Maschine durch die abgebaute Seitenwand beim Laufen beobachten, dann kann man eventuell sehen von wo das Wasser in die Bodenwanne kommt

0
@HobbyTfz

Ja, das habe ich. Es gibt dort einen dünnen transpartent farbenden Schlauch, der an der Bodenwanne an einer Stelle befestigt ist. Kurz bevor sich die Maschine abstellt, fliesst genau durch diesen Schlauch Wasser hundruch und gleichzeitig steigt der Wasserstand der Bodenwanne, bis der Schwimmschalter die Maschine lahm legt. Öffne ich nun den Geschirr Inneneraum kommt mir das Wasser fast entgegen, es geht ca. ein Liter heraus, den Rest muss ich mühselig abschöpfen, bis kein Wasser mehr im Innenraum vorhanden ist, Dann wieder die Bodenwanne auskippen, und die Maschine springt an. Ich habe das Gefühl als würde der Transpart farbende Schlauch soetwas wie ein überlauf Schlauch zur Maschinen Innenraum sein. Also wenn der Inneneraum sich zu sehr mit Wasser füllt, leitet der Schlauch es auf die Bodenplatte, die wiederrum die Maschine stoppt, damit das Wasser nicht an die Elektronik ran kann. Aber warum um alles in der Welt passiert das? Gerstern gab es noch kein Anzeichen davon...

0
@neonhunter96

In die Maschine läuft dann zu viel Wasser ein. Das liegt dann an der Wasserzulaufsteuerung. Diese Steuerung kann auf 3 Arten erfolgen:

Entweder durch einen zeitlichen Zulauf, dann kann es sein dass das Programm in dieser Position länger steht als normal

Oder der Wasserstand wird gemessen, dann könnte der Schlauch oder der Anschluss des Niveaureglers verstopft sein. In der Maschine ist ein Bauteil, ca. 4-5 cm im Durchmesser, mit einem ca. kleinfingerdicken Schlauchanschluss. Diesen Schlauch abziehen und durchpusten.

Oder die Menge des Wasserzulaufes wird durch einen Flügelradzähler gemessen. Dann könnte der Flügelradzähler eventuell durch Kalk behindert werden

 

0
@HobbyTfz

konnte leider auch nach intensivster Suche, den Fehler nicht ausfindig machen. Alle Schäuche waren nicht verstopft im inneren der Maschine. Wobei ich auch "Anfänger" bin. Das ist natürlich schade, werde mir einen gebrauchten kaufen. Es war ja ein 45cm Teilintegrierter Geschirrspüler. Aber ganz vielen Dank für die Hilfestellungen, wenn mal wieder etwas mit Haushaltsgeräten ist, melde ich mich. Danke und LG Bjoern Herzog.

0

ich gehe davon aus dass beim Einschalten die Laugenpumpe anspringen sollte um das Wasser erst mal raus zu befördern. Da die anscheinend nicht mehr läuft werden Fehler angezeigt. Ob nun die Pumpe verstopft ist oder Pumpenmotor durchgebrannt oder doe Ansteuerung defekt lässt sich erst beim Zerlegen sagen

Was möchtest Du wissen?