Sich selbst in die Beziehung einbringen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das du dich nie richtig auf dich selbst konzentriert hast liegt aber nicht an der Beziehung sondern an dir. Dein Freund geht auch seinen Weg und entfaltet sich in Neuseeland. Sich selbst finden und sich in die Beziehung mehr einbringen sind zwei grundverschiedene Themen. Für dich sollte wichtig sein wie du unabhängiger werden kannst. Das kann erfolgen in dem man sich langfristige Ziele setzt und darauf hinarbeitet, sich Hobbies zulegt, Sport machen, dich ehrenamtlich engagieren... es gibt Möglichkeiten mehr als genug. Sich emotional unabhängier zu machen in dem du dich räumlich unabhängig machst (über eine Trennung nachdenkst) das ist - meiner Meinung nach - nicht der richtige Weg. Es kann eine Lösung sein bei sich selbst zu bleiben und darauf zu gucken was man braucht und dann entsprechend handeln.

Immerhin ist dein Freund noch ca. drei Monate in Neuseeland und ergo was hindert dich daran, diese Zeit ein wenig zu nutzen um deinen eigenen Vorstellungen einen Schritt näher zu kommen. Wie Du das letztendlich anstellen möchtest und was Du insbesondere unter " in die Beziehung einbringen " verstehst, das musst Du selber am besten wissen. Zur Not, könnt ihr euch auch nach der Rückkehr von deinem Freund mal darüber unterhalten.

Das leid derer, die immer zurückstecken in der Beziehung? 

Davon kann ich dir ein lied singen, aber tu einfach mal auf was du gerade lust hast, ihr müsst ja nicht 24/7 zusammen sein.

Jeder braucht mal zeit für sich und die sollte sich auch jeder nehmen.

Was möchtest Du wissen?