selbstklebefolie für die küchenmöbel

9 Antworten

Hallo Dyana

Ich glaube das du im baumarkt fündig wirst. vieleicht findest du auch hier was

www.klebefolien-shop.eu

 - (Küche, Möbel, Folie)

hallo, ich hab das auch gemacht, ist nicht so schwer und die folie geht gut wieder ab. billig ist die folie beim online versand " die moderne hausfrau" , da gibts verschiedene muster und farben. luftblasen kriegst du, wenn sie klein sind mit einer stecknadel wieder raus. aber eine zweite person ist hilfreich. wenn du gerade an der oberen kante ansetzt und dann langsam runterklebst und aus der mitte zu den seiten streichst, klappt das eigentlich, viel spaß! ich hatte dann für ca. 30 euro ne chicke küche, lg

Wandfarbe für weiße Küchenmöbel? Und welche Farbe passt gut zu braun und blau?

Welche Farbe würdet ihr nehmen? Brauche Ideen. Danke.

...zur Frage

Sonnenschutzfolie genemigungpfichtig vom Vermieter? keine Spiegelfolie!wie langlebig sind diese+sind die leicht zu entfernen nach Jahren?

will gerne auch helle Folie nicht mit Tönung in blau oder bronze

...zur Frage

Wie Kratzer aus lila Küchenmöbel entfernen?

Wie kann ich tiefe Kratzer aus dunkellilane Küchenschrank entfernen die mit einem Messer verursacht wurden?

...zur Frage

Selbstklebende lichtdichte Folie kaufen

Servus Leute, ich bin auch der Suche nach einem kleinen Stück (DinA5 bis DinA4) schwarzer Klebefolie die sich möglichst gut schneiden und vor allem wieder gut entfernen lässt. Kennt jemand ne Seite wo man sich sowas kaufen kann?

Besten Dank, LordShiiva

...zur Frage

Darf ich die Einbauküche bei Umzug mitnehmen?

Folgender Sachverhalt:

Vor über vier Jahren sind wir in eine Wohnung gezogen, in der eine sehr alte Küche drinne war. Der damalige Vermieter meinte, wir könnten diese gerne behalten, wenn wir sie nicht wollten, würde er sie entsorgen. Ebenso sagte er, dass wenn wir irgendwann ausziehen würden, dürften wir sie mitnehmen.

Also haben wir ein bisschen Geld investiert, neue Arbeitsplatten, ein neuer Herd, neue Spüle und Klebefolie.

Zwischenzeitlich wurde das gesamte Objekt verkauft.

Nun wollen wir ausziehen und eine Dame der neuen Hausverwaltung sagt nun, dass die Küche drin beliben muss.

Im Übergabeprotokoll von damals steht: Küche mit Einbauküche.

Im Mietvertrag: Vermietung ohne Einbauküche.

Als die Dame sich auch unseren Herd unter den Nagel reißen wollte, blieben wir hart und meinten, dass dieser in unserem Besitz bleibt (wir haben auch die Rechnung noch), da zeigte sie ein wenig Einsicht und fragte uns, ob wir den gegen Abstand da lassen würden.

Aufgrund dieser Reaktion frage ich mich, ob sie uns nur testen wollte? Wollte sie sehen, ob sie uns klein kriegt?

Ich bin jetzt irritiert wegen dem Widerspruch im Übergabeprotkoll und im Mietvertrag.

Ein Rechtsstreit kostet hier warscheinlich mehr als eine neue Küche.

 

Weiß jemand was?

 

Vielen Dank im Voraus!

 

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?