Seit wann gilt die "Punkt vor Strich" Regel?

3 Antworten

Diese Regel wurde von den Nazis eingeführt. Sie bewirkten damit, dass ihre geraubten Güter plötzlich ungefähr den zwanzigfachen Wert erhielten.

Nachher hatte niemand den Mut, die Regel wieder abzuschaffen, da die in der Folge zu befürchtende Wertverminderung alle getroffen hätte. Seither ist man fieberhaft auf der Suche nach neuen Rechenzeichen, die weder einem Punkt noch einem Strich, sondern zum Beispiel einem Kringel (wie ein Schweineschwänzchen) aussehen. Mit der neuen Regel "Kringel vor Punkt" wäre bestimmt ein ähnlicher Entwicklungsschub wie vor achtzig Jahren möglich.

Ich kann bestätigen, dass man diese, eher unlogische Regel, früher 1950 - 1970 nicht zwingend gelernt haben muss ! Weder in der Grundschle noch in der Oberstufe in der Schweiz. Und auch nicht an der Universität in Brasilien wo eine Freundin von mir höhere Mathematik studiert hat. Wir haben beide noch nie davon gehört dass Punkt vor Strich ein mathematisches Gesetz sein soll. Es galt höchsens als Sonderregel für Rechnungen mit vielen Klammern um diese zu umgehen. Ohne Sonderregel wurden nur Klammern vorgezogen ! Ab wann sich das geändert hat, weiss ich leider nicht, habe erst kürzlich davon erfahren, in genau so einer Debatte mit Jüngeren Leuten !

Hallo zusammen!

Diese Frage ist zwar schon etwas älter, ich möchte sie aber trotzdem noch einmal beantworten. Vielleicht freut sich ja ein zzkünftiger Leser....

Die Punkt-vor-Strich-Regel existiert schon immer, da sie nicht von einem Menschen erfunden bzw. so bestimmt wurde, sondern sich aus der Logik erschließt.

Die Rechnung 4+2*3 liefert unter Anwendung der Regel das Ergebnis 10.

Rechnet man stur nach der Reihenfolge (wie es z.B. ein normaler Taschenrechner tun würde) wäre das Ergebnis 18.

Nun bringen wir durch eine kleine Geschichte die Logik ins Spiel:

Ein Kind zeigt mit der einen Hand 4 Finger, Zwei andere Kinder zeigen mit den Händen jeweils 3 Finger. Also stehen dort 3 Kinder, die insgesamt 10 Finger zeigen.

4+3+3=10 bzw. 4+2*3=10

Es werden definitiv 10 Finger gezeigt, nicht 18!

Was möchtest Du wissen?