seine Familie regt mich auf

8 Antworten

Es gibt eine klare Trennlinie zwischen der Ursprungsfamilie und der jetzigen Familie (Partnerschaft). Ihr lebt getrennt von Euren Eltern zusammen und damit ist eine Äera zu Ende.

Seine Eltern haben genau wie Deine Eltern nichts in Eurer Beziehung zu suchen. Das muss man ganz klar trennen. Wenn es ein gutes Verhältnis ist und man WILL mit ihnen Kontakt haben, dann ist das vollkommen o.k., aber auch dort sollte man Grenzen erkennen. Wenn es Probleme gibt, dann muss man keinen Kontakt haben. Man muss sich allerdings auch fragen, dass, wenn alle anderen miteinander gut auskommen, nur ich nicht, ob das Probleme nicht bei einem selber liegt. Nimm das nicht persönlich, ja, ich kenne ja Dich nicht oder den Rest.

Dein Freund sollte schon Stellung beziehen, ob er sich auf Dich oder auf seine Usprungsfamilie beziehen will. Mit wem will er leben, mit wem will er in Beziehung sein? Das ist wichtig. So ein hin und her, selbst wenn es auch Höflichkeit ist, killt letzten Endes jede Partnerschaft. Aber mach ihm keine Vorwürfe, rede mit ihm von Dir und Deinen Gefühlen und schau vorher, ob Du auch irgendetwas anders machen kannst. Wenn Du ihn angreifst, dann wird er sich wehren und kann sich nicht wirklich auf ein Gespräch einlassen.

Liebe Grüße

ich würde keine voreilige entscheidung mit der trenunng treffen, nachher bereust du das noch. Du musst dir erstmal klar werden wie sehr du ihn noch brauchst und wenn es wikrlich nicht mehr geht und du dir über deine gefühle im klaren bist, dann trenn dich von ihm, das leben geht weiter und wenn er nicht der mann ist mit dem du alt werden willst ist es so. aber vorher würde ich doch noch mal ein klärendes gespräch zwischen euch und vielleicht sogar mit seinen eltern vorschlagen

Ich würde versuchen mit ihm darüber zu reden, und ihn bitten mit seiner familie darüber zu sprechen warum sie so gemein und abweisend zu dir sind? wenn er nichts dagegen tut solltest du dir aber vielleicht auch überlegen, ob er es wirklich ernst meint...:/ LG

Wenn er nicht hinter dir seht bringt es meiner meinung nach nichts! setz ihm doch dir pistole auf die brust , entweder er steht hinter dir oder es ist aus!

es ist schließlich seine Familie und wenn du schreibst..seine Familie regt mich auf,dann stelle ich dir die Frage:"Warum regt dich seine Familie auf?"

Kein Mensch zwingt dich dort mit hinzugehen und du kannst dich doch jederzeit auch da rausnehmen,weil du eine eigene Wohnung hast. Also wo ist hier wirklich dein Problem?

Wenn du ein Scheidungskind bis,dann solltest du dich doch freuen eine neue Familie zu bekommen.Aber dafür muss man dann auch halt ein wenig was für tun.

Nett sein zum Beispiel und sich unterordnen heißt das Zauberwort.Und dann werden die anderen auch nett zu dir sein.

Zu aller erst möchte ich mal.klar stellen das ich noch eine eigene Familie habe mit der ich total glücklich bin, auch wenn meine Eltern kein Paar mehr sind. Und nett, zuvorkommend und höflich bin und war ich immer gewesen, es kommt nur nichts zurück.

0
@DaliaLeola

dann schau doch mal was du selbst schreibt............"Du"........ kommst damit nicht klar und nicht seine Angehörigen wie mir scheint.

Mit was kommst du denn nicht klar?Und vor allen Dingen seine Familie asozial zu nennen ist eigentlich ganz schön deformierend oder?

0

Was möchtest Du wissen?