Kann ich Schwarzfahren riskieren?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Kauf Dir lieber die Monatskarte für knapp 54 Euro. Wenn du mehrmals erwischt wirst, wirds richtig teuer

Oder du schaffst Dir ein Fahrrad an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Stationen? Ich glaube, dann ist es ein "Kurzfahrticket", Kannst ja eine Tour fahren und zum Feierabend zu Fuß nach Hause...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuehldichfrei
03.03.2016, 16:06

wieviel kostet das kurzfahrticket?

0
Kommentar von mommy2go
03.03.2016, 16:07

1,40€

0
Kommentar von fuehldichfrei
03.03.2016, 16:23

das wäre ne gute lösung

0

So unwahrscheinlich ist es gar nicht kontrolliert zu werden, da du ja täglich mit der Bahn fährst. Schwarz fahren lohnt sich nicht und wird teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wochen/Monatskarte wäre keine Option? 

Schwarzfahren ist nicht in Ordnung, und es ist einfach so, dass man genau dann kontrolliert wird, wenn man keinen Fahrschein hat.

Da es aber nur zwei Stationen sind: Hast du hier eventuell die Möglichkeit mit einem Fahrrad die Strecke zu bewältigen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuehldichfrei
03.03.2016, 15:53

ich hab kein fahrrad :/

0
Kommentar von fuehldichfrei
03.03.2016, 15:57

70€ ist viel...ich habe ca. 15€ pro monat, ansonsten müsste ich einen Kredit aufnehmen. ich bin studentin und habe null gehalt

0
Kommentar von fuehldichfrei
03.03.2016, 16:11

ja. es ist ja nicht so, dass ich motiviert bin, schwarz zu fahren, bisher habe ich ja schon eine halbe streifenkarte gelöst, aber geht auf dauer eben nicht... und die 15€ sind leider realität, ich habe glück, dass ich auf Arbeit zwei mahlzeiten kostenlos mitessen darf. mir ist aber gerade etwas eingefallen: mein zweitstudium ist ja musikwissenschaft und ich kann ganz gut singen und dazu gitarre spielen. ich würde ein bisschen was verdienen, indem ich mich irgendwo hinhocke und singe, weißt du, ob man das einfach so machen kann oder braucht es dazu etwas?

0

Ich würde das Risiko nicht eingehen, wenn du erwicht wirst, sind 60 Euro Strafe fällig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist weniger, ob du persönlich ein Risiko trägst oder nicht. Du erweist der gesamten Gesellschaft einen Bärendienst. Schwarzfahrer fahren auf Kosten der Allgemeinheit. Ich selbst habe eine MVV Isarcard und das schon, als es einen Großteil meines Einkommens aufgefressen hat. Hilft ja nichts. Wie käme ich also dazu dich dazu zu ermutigen es einfach zu probieren? Beiße ich mir ja ins eigene Fleisch.

Außerdem gibt es keine U-Bahn, auf der 2 Stationen so weit auseinander liegen, dass man das nicht laufen könnte. Außer vielleicht von Fröttmaning nach Garching.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuehldichfrei
03.03.2016, 15:55

gehalt bekomme ich nicht. ich müsste echt nen Kredit aufnehmen. aber ich will auch nicht 4 uhr morgens zur arbeit laufen, v.a. als frau..

0
Kommentar von fuehldichfrei
03.03.2016, 16:07

mir ist grad was eingefallen: ich kann ganz okay singen und würde mich trauen, mit meiner Gitarre irgendwo zu sitzen und was zu singen... also um mir das Ticket leisten zu können...: darf man das einfach so oder gibts da nen haken?

0
Kommentar von fuehldichfrei
03.03.2016, 16:14

hmm... ich arbeite im praktikum schon Vollzeit (nächste Woche 8 tage am stück) und dazu nochmal arbeiten... ich überlege es mir auf jeden fall.

0
Kommentar von mommy2go
03.03.2016, 16:20

also angesichts der größten Teils maßlosen Dreistigkeit der MVV was Pünktlichkeit, Höflichkeit und Einsicht angeht finde ich schwarz fahren nur falsch weil man dafür dann auch noch 60€ zahlen muss... Wie oft bin ich schon zu spät gekommen weil ein Busfahrer der Meinung war es lohnt sich nicht für nen einzelnen Fahrgast anzuhalten, oder weil es statt den angeblichen 5 min 15 - 20 min Verspätung bei U Bahn oder Bus waren... und wenn man seine Fahrkarte nicht innerhalb von 30 Sekunden zeigst (obwohl du trotz den unverschämten Erhöhungen eine Monatskarte kaufst weil du einmal quer durch München musst) wirst du völlig umsonst rausgezogen weil die Kontrolleure null Geduld und natürliche immer recht haben... der einzige Grund nicht schwarz zu fahren ist die Tatsache dass du für ne Monatskarte mit 4 Ringen genauso viel zahlst wie fürs erwischt werden

0

Ich würde es nicht machen. Aber musst du selbst entscheiden. Wenn du erwischt wirst hast du halt den Salat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 Monate,d a geht doch auch günstigeres.

Guck mal unter Zeitkarten.

http://www.muenchen.de/verkehr/fahrplaene-fahrkarten/fahrscheine.html

MIt Pech wirst Du eben doch regelmäßig kontrolliert.

Und ehrlich gesagt, ich finde es unsozial gegenüber denen, die sich korrelkt ihr  Ticket kaufen.

Nebenbei, hast du echt Bock, jeden Tag auf glühenden Kohlen zu sitzen,wenn Du ticketlos da drinsitzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

15€ für essen im Monat? Bekommst du nicht sowas wie BAföG oder unterhalt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuehldichfrei
03.03.2016, 16:05

geht alles in die Miete und Bafög bekomme ich nicht mehr

0

Glaubst du wirklich dass ich dir jetzt rate schwarz zu fahren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Schwarzfahren ist es Defenitiv nicht wert ! Wenn du dir nichtmal ne Fahrkarte leisten kannst Dan ist das Schwarzfahren dein geringstes Problem !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagt dein Gewissen und deine Vernunft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kauf dir ne Monatskarte...ich würde es nicht riskieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuehldichfrei
03.03.2016, 15:52

ok .. dann muss ich nen Kredit aufnehmem..

0

Wenn du erwischt wirst, wird es teuer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?