Schwarzer Dreck aus der Wasserleitung! Was ist das?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da wurden wahrscheinlich irgendwelche Rohrleitungen verändert , oder neugelegt oder was auch immer am Wasseranschluss gemacht.

Ist das bei allen Armaturen oder nur bei einer bestimmten ? Wenn bei einer bestimmten dreh den Pellator raus und säubere diesen.

Wenn an mehreren , muss man jetzt schauen ob du in einem mehr familien Haus wohnst oder Einfamilien haus und dann noch zur Miete oder nicht.

Wenn du in einem Einfamilienhaus wohnst kannst du mal eine sogenannte Hauswasserstation suchen welche nach dem KFR(Ventil mit Rückflussverhinderer direkt nach dem Wasserzähler) sitzen sollte .

Wenn da eine HWS ist (meistens von Marken wie Judo oder Grünbeck) schauen ob man diese rückspülen kann (also eimer drunter stellen und unten die Rückspülung drehen)  Und dann spülen bis es wieder klar wird.

Wenn er nicht rückspülbar ist , musst du ihn wohl tauschen(lassen) also den Filter.

Wenn du sowas nicht hast , kannst du mal die Stadt anrufen was du da machen kannst oder den Installateur der es gemacht hat.

Wenn du zur Miete wohnst , dann solltest du es sofort deiner Hausverwaltung melden , welche mal einen Installateur zum nachschauen schicken sollen und zum beheben.

Danke für die ausführliche Antwort. Es ist tatsächlich bei allen Wasserhähnen im Haushalt, sowohl im Bad als auch in der Küche. Den Pellator habe ich herausgeschraubt, daran liegt das glaube ich nicht, denn es ist danach immer noch der Fall. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus.

0
@kayserm

So wie du das aber erklärt hast , wird wahrscheinlich garkeine Hauswasserstation eingebaut sein , weil der Filter von dieser eigentlich das verhindern sollte oder es ist nach der Wasserstation was gemacht worden.

Da solltest du wirklich dann mal bei der Verwaltung Vermietung oder was auch immer anrufen und bescheid sagen.

0

ich tippe auf eisen oder blei...

auf jeden fall das wasser erst mal nicht trinken und die leitungen gründlich spülen. klär mal mit dem zuständigen installateur ab, was ihr für leitungen habt. sind es nur eisenleitungen, dann sollte ein gründliches spülen reichen. bei blei wirds kompliziert - und teuer

lg, Anna

Da wird wohl ein Stück Eisenrohr auf der Strecke liegen. Bei Druckänderungen lösen sich gern Ablagerungen/Rost, die Du am besten gründlich ablaufen lässt, weil sich sonst auch gern in den Dichtungen der Wasserhähne absetzen und diese beschädigen. Aber wirklich (gesundheits-)schädlich ist das nicht.

Gesund sicher nicht. Schraub das Sieb raus, leg es in Essigessenz ein und lass den Hahn bei höchster Temperatur laufen. 

Essigessenz nützt da wenig, eher gegen Kalkablagerungen

0

Ablagerung aus den alten Rohren, kein Grund zur Sorge, wird im Laufe der Zeit einfach ausgespült .Reinige mal das Sieb (Perlator) im Wasserhahn. 

Was möchtest Du wissen?