Schüleraustausch auf Gegenseitigkeit?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

schau mal hier: http://www.enfamille.eu/ ich bin auch klasse 9 und gehe mit dieser Organisation nach Frankreich, aber es gibt auch USA, UK, Spanien und Kanada. Wirklich top, kann ich nur weiterempfehlen ;)

Wenn du einen Rat von Eltern hören möchtest, raten wir dringend von stepin in Bonn ab. Religiös fanatisierte Familie bis Nahrungsmittelverweigerung statt Traumtrip gemäß Hochglanzbroschüren war unsere desaströse Erfahrung. Kindgerechte Behandlung vor Ort Fehlanzeige. Stattdessen Druck und Abmahnungsarien ohne Sinn und Verstand. Das Kind ist der Leidtragende und die Eltern ratlos, hilflos und die Mittel ist man eh los, denn alle Verträge und Schriftverkehre sind natürlich hieb- und stichfest gestaltet.

Hi, ich habe vor 4 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Also soweit ich weiß wird so ein Austausch auf Gegenseitigkeit schon lange von keiner Orga mehr angeboten, zumindest nicht für UK oder die USA. Da kannst du nur an deiner Schule nachfragen ob sie eine Partnerschule im UK haben und ob dort jemand mitmachen will. Oder du schreibst Schulen im UK an und fragst ob sie dir helfen können. In den USA sollte das nicht gehe, da es mit dem Visum dann sehr schwer wird.

Du kannst zumindest kräftig Geld sparen, wenn deine Familie einen Austauschschüler aufnimmt. (reciprocal exchange)

Was möchtest Du wissen?