Schriftliche Division in der Grundschule!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, das istkeine schriftliche Division sondern eine halbschriftliche Division. Es ist die _für alle, die es immer besser wissen- wichtige Vrobereitung ,um die spätere schriftliche Division richtig zu verstehen, und nicht nur mechanisch und ohne zu denken, zu lösen. Den methodischen Fehler,den leider einige Eltern machen ist, ihr - meist unreflektierte Methode, den Kindern "beizubringen" . Nur leider verstehne die Kinder die Methode nicht- also macht Euren Lehrern den Gefallen, die Wege der Schule mitzugehen. Das hilft euch neue Bahnen im Gehirn zu bilden und euren Kindern die Mathematik zu verstehen und nicht ein Mathematik- Mechaniker zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist am Ende genauso wie bei der "Treppen.Methode".

Aber die Kinder sollen erst durch die lange Form erkennen, wie es geht.

Die erste Zahl (die verteilt werden soll) besteht (wie jede Zahl, die mehr als eine Stelle hat) aus Stellenwerten

H Z E

456 : 6

456 -> 4 Hunderter 5 Zehler 6 Einer

H Z E

4 5 6

also werden 4 H an 3 verteilt

400:3

ohne Rest kann man 300 verteilen - Ergebnis 1 Hunderter

dann bleibt 1 H übrig und 5 Zehner kommen dazu - das sind dann 15 Zehner

15 Z gehen glatt an 3 - also 5 Zehner

die restlichen 6 Einer ergeben dann 2 Einer

  HZE         HZE

  456 : 3 = 15

-300

_____

 156

-150

____

 006

-006

____

000

Später lässt man dann die Nullen weg und bekommt die Treppe

Warum erscheint das so komplex? Die Kinder sollen die Kenntnisse vom Einmaleins nützlich anweden.

Bei der Stellentafel werden immer Aufgaben aus dem Grundbereich vom Einmaleins verwendet, die Nullen zeigen nur unbesetzen Stellen an. Es kann dann auch kein Stellenwert vergessen werden, weil jemand die Zahlen ungenau untereinander schreibt. Es sollen also Fehler vermieden werden.

Es ist eine wichtige Vorform - auch halbschriftlich Form genannt. Kinder sollen die Division verstehen und nicht nur wie ein Rezept anwenden (Adam Riese).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kennst es wahrscheinlich so, dass du von Links nach Rechts die Zahlen runterziehst und teilst: 37 durch 7 = 5 Rest 2... dann die 8 runter => 28 durch 7 = 4 Rest 0 etc.

Der Weg von deinem Bruder ist quasi der gleiche, nur dass man hier noch durch die Nuller ergänzt hinten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tenshiii
25.02.2016, 20:32

Achso Dankeschön und auch an die anderen:-)

1

Ich hab das jetzt bei meiner Tochter auch gesehen und war ganz verwirrt. Als ich ihr "Meine" Methode gezeigt hat, fand auch sie das wesentlich einfacher *g*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tenshiii
25.02.2016, 22:54

Eben

0

Im Prinzip ist der weg der gleiche,so wie du es kennst nur das die Nullen dhinter stehen. Denk mal die Nullen weg.

Ich kann auch falsch liegen, aber so habe ich es gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tenshiii
25.02.2016, 20:27

Verstehe ich nicht ganz ich kenne es so, zB wie in diesem Fall würde ich, weil es in die drei nicht passt die 7 runterziehen

0

Was möchtest Du wissen?