Schranktür zu weit links?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Löcher sind nicht falsch. Die äussere Schraube auf dem Bild muss rausgedreht werden, dann ziehst du die innere wieder fest und die Tür steht dann auch gleich viel weiter rechts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die linke Schraube (Tür) ist die Halterungsschraube (für der Tür) die rechte Schraube ist die, zum Justieren der Tür (die rein drehen) dann alles in der Halterung (am Schrank) schieben, Halter schraube leicht anziehen,  Tür zu, (Grundeinstellung) mit der andere Schraube, die/den Spalt ausgleichen, oben wie unten, zur Not die Halterungsschraube etwas lösen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Scharniere heißen Topfbänder und bestehen aus der Kreuzplatte und Topfband. Das Topfband heisst so, weil in der Tür ein Loch wie ein Topf eingebohrt ist, in das das Türband eingesetzt wird.

Wichtig ist, daß der Schrank in alle Richtungen genau in Waage und Lot steht, nur so sind alle Wände rechtwinklig zueinander gestellt. Denn wenn die Seitenwände nur leicht schräg stehen, dann ist es unmöglich, eine Rechtwinklige Tür gerade vor ein Parallelogramm zu hängen. Ebenso ist es unmöglich, eine absolut gerade Tür vor einen Schrank zu hängen, dessen eine Ecke weiter hinten steht als alle anderen drei Ecken. 

Das eigentliche Justieren: 

Die Kreuzplatte ist an den vorgefertigten Löchern der Seitenwand fixiert. Das ist korrekt. 

Mit der hinteren Schraube wird das eigentliche Topfband an der Kreuzplatte befestigt. 

Die vordere Schraube erlaubt es, den Abstand zwischen Topfband und Kreuzplatte zu variieren. Je weiter der Abstand ist, desto mehr verschiebt sich an dieser Stelle die Tür weg von der Seitenwand. Je näher das Türband an der Kreuzplatte ist, umso mehr schiebt sich die Tür hier in Richtung der Seitenwand. 

In deinem Fall muss also die Schraube an beiden Türbändern so weit rausgedreht werden, daß das Türband ganz nah an der Kreuzplatte liegt, und die Tür dadurch weiter nach rechts rückt. 

Schiefstellungen sind also an der vorderen Schraube einzustellen. Dafür am besten zB. erst oben in die richtige Position (links/rechts) bringen, und dann nur noch unten die Schiefstellung korrigieren. 

Wenn der Schank in alle Richtungen rechtwinklig zueinander steht, dann ist das auch easy möglich. (siehe meine Einleitung) 

Wenn die Tür in der Höhe verstellt werden soll, müssen die Schrauben der Kreuzplatte gelöst werden und die gesamte Kreuzplatte nach oben oder unten gerückt werden. 

und wenn die Tür an der offenen Seite nicht richtig zuhält, dann ist der Abstand der Tür zum Korpus an der Topfbandseite zu eng. Dann muss die hintere Befestigungsschraube (Topfbandbefestigung an der Kreuzplatte) gelöst werden und das Türband leicht nach vorn gezogen werden. Dadurch bekommt die integrierte Rückhaltefeder wieder mehr Raum und die Tür hält besser zu. 

Das Bild zeigt etwas kompaktere Topfbänder als deine es sind, aber das Prinzip ist gleich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?