Schon mal jemand schlechte Erfahrungen mit dem IKEA restaurant gemacht?

4 Antworten

war gestern bei Ikea in Kassel. Hunger, sieht auch alles lecker aus auf den Schautafeln. Ceasars Salad mit Huhn, und Semmelknödel mit Pilzsoße. Der Salat war wohl schon vor zwei Tagen aus Las Vegas importiert worden, die Schnittflächen rot verfärbt, die Champignons im Salat schwarz und dunkelbraun, alles ziemlich eklig, und ebenfalls nur ein kleiner Tiegel Ceasars Dressing, was überhaupt nicht ausgereicht hätte, wenn man sich den ganzen Salat hätte rein zwingen können. Die Semmelknödel pampig und geschmacklos, und als Krönung die betonartige Soßenpampe mit den Pilzen. Ich habe jeweils nur ein paar Gabeln essen können. . Ist ja auch nicht gerade billig für so ein "Kantinenessen": fast 11 Euro für beides. Ab jetzt maximal Köttbullar dort (wobei ich gar nicht wissen möchte aus was die sind)

Hallo, hatte jemand schon Magendarmprobleme nach dem Ikea Milshake gehabt?! Ich war den ganzen Tag mit meinem Freund unterwegs und wir haben den ganzen Tag auch das gleiche gegessen, ausser dem Milshake bei Ikea - er hat Kaffe bei Ikea getrunken. Und jetzt quelle ich mich seit 2 Tagen mit allen Lebensmittelvergiftungdymptomen. Ich will hier aber keine Vorwürfe machen - die Apothekerin meinte, dass es öffters an den Milschprodukten liegt - könnte aber auch was anderes sein.

Also ich habe erst vor ein paar Tagen die so genannten Bio Nudeln mit Tomatensosse im Hause IKEA gegessen. Igitt, von aldente scheinen die noch nichts gehört zu haben.

Der Sparmeister scheint auch dort umzugehen, so wenig sosse auf diese pampe. Tja und was die Hygiene anbetrifft,  nun der Kunde machts ja selbst, aber wegwischen tut es auch keiner bzw. nur sehr selten Tische und Stühle sind oft mehr als eklig.

Der Höhepunkt aber sind die Hot Dog Stationen vor den Kassen, diese sind fast schon Dschungelcamp reif. Wem es gefällt und der dazu noch mutig ist, guten Appetit.

Was möchtest Du wissen?