schmale Excel-Tabelle auf zwei "Spalten" aufs Blatt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst das auch im Blatt so darstellen: Angenommen, Du hast die Daten im Bereich A3:A302 (Zeile 1+1 für Überschriften reserviert), und Du willst jeweils 30 Datenzeilen pro (Bildschirm-)Seite darstellen, dann fügst Du ganz oben eine neue Zeile ein-kannst Du später wieder ausblenden- (A3 wird dadurch zu A4). In dieser Zeile schreibst Du nach B1 eine 30, nach C1 eine 60 usw.
Nach B4 setzt Du nun die Formel =INDIREKT("A"&B$1+ZELLE("Zeile";B4)) und ziehst sie runter und nach rechts. So kriegst Du die Darstellung in 10 Spalten à 30 Zeilen plus Titel drüber.
Wenn alles stimmt, Zeile 1 ausblenden.
Soll der Titel in die Mitte einer Seite, die Zellen der Zeile über die gesamte Blattbreite markieren (die Textzelle ganz links mit einbeziehen), mit Strg+1 den Karteikasten ZELLEN FORMATIEREN holen, Karte Ausrichtung, horizontal, überAuswahlzentrieren Zellen verbinden wäre auch eine Option, man kann dann aber keine Spalte dazwischen mehr löschen oder verschieben (ist hier irrelevant, aber prinzipiell vermeide ich das deshalb)

Iamiam 16.03.2012, 00:59

Hab Dich möglicherweise missverstanden, muss ich mir morgen nochmals anschauen. Jetzt erst mal gute Nacht!
auf die Schnelle: schreib doch einfach nach D3 =A3 und kopiere das nach unten und nach rechts!

0

Hallo,

die Frage ist zwar schon alt, aber ich hatte grade das selbe Problem. Ich habe eine meiner Meinung nach passendere Lösung gefunden, eine bestehende Tabelle optimal zu Papier zu bringen, ohne dass man die Tabelle an sich umformatieren muss.

Das manuelle Verrücken von ganzen Spaltenabschnitten kann u.a. zu Problemen mit einer bereits fertigen Zellformatierung führen, bspw. wenn man auf dem Papier verschieden hohe Zellen nebeneinander stehen haben müsste. Diese würden dann nämlich im Programm an das durchgezogene Excel-Raster angepasst und somit verfälscht. Im Endeffekt ist es aber einfach deshalb suboptimal, weil man ggf. die Tabelle in der Bildschirmansicht am PC unverändert belassen möchte, weil die Ansicht dort ihre eigene Dynamik und ihren Sinn und Zweck hat.

Meine Lösung: Man passt im Dialog "Seite einrichten" die Seitengröße (i.d.R. A4) auf die tatsächliche Breite der Tabelle an. Anschließend wählt man im Dialog "Drucken" aus, wieviele dieser schmaleren Seiten der Drucker auf eine Papierseite drucken soll.

Beispiel: Meine Tabelle ist so schmal, dass sie zweimal nebeneinander auf ein DIN-A4-Blatt passen würde, aber sie ist eben zwei Seiten lang. Dafür gehe ich dann auf "Seite einrichten" und ändere das Seitenformat von A4 (210mm x 297mm) auf benutzerdefiniert 105mm x 297mm - oder zur Sicherheit noch ein bisschen schmaler.

Dann gehe ich auf "Drucken" und wähle unter der Einstellung "Seiten pro Blatt" 2 aus. Ggf. muss man unter den Druckereinstellungen noch auswählen, dass die tatsächliche Papiergröße weiterhin A4 ist.

Was möchtest Du wissen?