Schlechtes Allgemeinwissen=Dumm?

13 Antworten

Allgemeinwissen hat nichts mit der Intelligenz zu tun und man kann nicht erwarten nur weil man die Möglichkeiten hatte und ausreichend gefördert wurde, das unser Gegenüber auf dem gleichen Stand des Wissens ist.Jeder Mensch unterscheidet sich von dem aderen in jeglicher Hinsicht und die Sachen die man aufnimmt registriert jeder Mensch anders. Und wer sagt denn, dass unser Allgemeinwissen, wo wir meinen das es richtig ist, auch tatsächlich stimmt? Die Geschichte die wir in der Schule lernen, ist auch ein Teil von dem was wir gelesen oder beigebracht bekommen haben. Und darauf verlassen wir uns. Mit der Zeit kommen aber immer neuere Erkenntnisse von Forschern, die glauben die bessere Wahrheit zu kennen. Intelligent ist der, der richtig zu Leben weiß und dabei glücklich ist. ;-))) Peace

nein, man kann ein schlechtes allgemeinwissen haben und trotzdem auf anderen Gebieten sehr begabt sein z. B . musikalisch oder im emotionalen Bereich.

Allgemeinbildung hat kaum etwas mit Intelligenz und noch weniger mit Genialität zu tun. Doch sie wird oft (meist im Verbund mit einem reichen Aufwand an Fremdwörtern) in Szene gesetzt, um einen Mangel an Intelligenz zu übertünchen.

Was möchtest Du wissen?