Warum reden immer alle schlecht über andere?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu mir hat mal jemand gesagt......wer viel über andere redet, erzählt auch ganz viel über sich selbst!!!

Ich denke es ist damit gemeint, dass man durch das Lästern zeigt, was einem stört, oder das man selbst unsicher ist, oder von sich nur ablenken will damit niemand deren Fehler erkennt, es gibt ganz viele Gründe.

Wenn ich so etwas höre, gehe ich SOFORT zu der Person und frage sie, ob es stimmt was sie sagte und frage wieso sie es sagt. Wenn du das jedes mal machst, überlegen sie sich, ob sie diese Hetzjagd weiterhin machen, denn sie müssen immer damit rechnen, das du sie darauf ansprichst.

Sehr gute Antwort danke :)

1

Reg dich mal nicht so doll auf darüber, das  bringt nichts. Dieses Lästern und Klatschen machen viele Leute gerne. Warum genau, kann ich dir auch nicht sagen. Vielleicht fühlen sie sich sicher und meinen, ihnen kann nichts passieren, weil derjenige, über den sie reden, nicht dabei hast und ihnen nicht die Meinung sagen kann und sich auch nicht wehren kann. Ich habe in solchen Fällen auch schon mal gesagt: Hört jetzt auf damit, das ist unfair, was ihr da macht Und was ihr da über jemanden behauptet, stimmt auch gar nicht.

Trocken gesagt, ist es ein natürliches Verhalten. Den anderen schaden, damit die eigene soziale Position möglicherweise gestärkt wird.

 
Es ist ein jämmerliches Verhalten, da stimme ich die vollkommen zu, doch das ist scheinbar in uns Menschen tief verankert. 
Ich sage nur Ellenbogen-Gesellschaft, und nein, dass ist keine Erfindung der Neuzeit.

Wahrscheinlich hat man schon in der Steinzeit versucht andere zu diskriminieren, zu verleugnen um dadurch persönliche Vorteile zu erhaschen.

Was möchtest Du wissen?