Schlaflähmung vor dem Einschlafen

7 Antworten

Ich habe es ganz ähnlich wie du. Es tritt häufiger auf, wenn ich auf dem Rücken liebe, nochmal nach wachwerden einschlafe oder spät zu Bett gehe.Tritt selten auf ( so 1 mal alle 3 Monate ) wirft mich aber über Wochen aus der Bahn, dauert ca 1 - 2 min.Es ist dann so das ich Reize von aussen wahrnehme ( z.B wenn der Fernseher läuft ), kann mich aber nicht bewegen. Hab meist ein immer lauter werdendes rauschen und piepen im Ohr ( ähnlich wenn man gähnt ) und hab das Gefühl immer weiter abzutrifften ( denk dann das ich sterbe u nicht mehr wach werde ). Nach ca 1 - 2 min kurz bevor ich mein Tot zu sein schrecke ich dann entsetzt auf. Hab in verschiedenen Foren gelesen das heisst Schlaflähmung u sei ungefährlich ( hat mich etwas beruhigt ).Hoffe euch auch.

ich habe fast das gleiche problem wie du,bei mir passierts,wenn ich kaum eingeschlafen bin falle ich in ein ganz komichen traumund in dem moment habe ich das gefühl das mein ahtem weg bleibt,dann stehe ich wie eine verrückte auf um aufzuahtmen.und dann lege ich mich wieder zum schlafen hin und dann passiert mir das gleiche wieder 3-5mal in einer nacht aber das passiert mir nur gleich beim einschlaf.zuerst wo mir das 1 mal passiert ist hatte ich eine hölliche angst ,ich konnte auch danach nicht mehr schlafen es war was gans neues für mich,aber jetzt habe ich mich schon da drann gewöhnt.ich habe auch gemerkt das es durch mein magen kommt besser gesagt wenn ich blähung habe passiert mir das.es ist unangenehm aber mann muss sich damit abfinden und bis jetzt bin ich auch nicht daran gestorben.also mein rat ignorieren und immer daran denken das es keine schlimme sache ist

Hallo! Ich weis was du meinst, ich hatte das früher auch des öfteren das ich im Schlaf dachte ich wäre wach und konnte mich nicht mehr bewegen. Man denkt man wäre komplett gelähmt. Ich denke nicht das du gleich zum Arzt rennen musst, es sei dem es kommt zu oft vor und versetzt dich in Angstzustände...wie du siehst, bist du nicht alleine :o)ich kenne auch Leute die das schon hatten...

Ich kann mich nicht Bewegen wenn ich aufwache.

Hey.. also ich hab mal eine frage.. In letzter Zeit passiert es mir anddauernt das ich aufwache und mein körper nicht bewegen kann. Ich verfalle dann in die totale Panik und ich finde es echt schlimm. Ich hab manchmal totale angst schlafen zu gehen. Ich versuche manchmal sogar gar nicht erst schlafen zu gehen.

Ich habe Platzangst und beim gedanken in autos meine füße nicht ausstrecken zu können, oder aufstehen zu können bekomme ich manchmal schon leichte Panik. Und wenn ich mich dann nicht bewegen kann.. das ist echt schlimm.

Ich bin mir nicht sicher ob es damit zusammen hängt aber so zirka vor einem jahr bin ich unter der Bettdecke eingeschlafen und bin auch da aufgewacht. Es war das erste mal das ich mich nich Bewegen konnte. Ich hatte keine Luft mehr bekommen weil ich schon ziemlich lange dort unten lag und ich hatte totale angst.

Jedesmal wenn ich dieses "nicht bewegen können" habe (jede 2 nacht), versuche ich zwanghaft meine muskeln anzuspannen aber es ist total schwer.. es geht einfach nicht. Ich komme damit nicht klar ich hatte das bis vor einem jahr noch nie..

Ich habe das meinem freund vor einer woche erzählt und er war total entsetzt.. daraufhin hat er mich alle 10 minuten geweckt damit mir das nicht mehr passiert weil er weißt das ich die totale panik davor habe.

Gibt es Möglichkeiten das zu Bekämpfen? Tabletten? Liebe grüße

...zur Frage

Schlafstörungen? Schlaflähmung?

Hey,

ich habe immer wieder folgendes Problem zum Thema schlafen:

Gestern abend wollte ich schlafen gehen, habe alles wie immer gemacht ... Licht aus, Fenster zu, Rolladen runter und ab ins Bett. Als ich gemütlich lag, ging auf einmal alles ganz schnell ... ich hatte plötzlich ein lautes schreien oder ein lauten Ton im Kopf, mein Oberkörper tat weh und ich war wie gelähmt. Das hielt einige Sekunden so an. Ich habe versucht mich umzudrehen, auf den Rücken, aber ich konnte wirklich nichts bewegen ... ich bekam leichtes Herzrasen.

Ich weiß, dass ich sowas öfter habe, seit meiner Kindheit (ca. 9/10 Jahre). Ich weiß nicht was das ist ... vielleicht könnt ihr mir da helfen :S

Schonmal danke!!

...zur Frage

Möchte Seele Körper verlassen?!

Erstmal hallo miteinander Ich habe seit ich mich erinnern kann einen immer wiederkährenden Traum. Es ist so das ich wie gewohnt ganz normalen Sachen träume, aber dann "friert" der Taum irgendwie ein und ich kann mich nicht mehr im Traum bewegen. Alles steht still und es wird ruhig. Ich höre dann eine leises und hohes Summen. Schlagartig wird mir dann bewusst das ich träume und ich wache auf. Doch meine Gliedmasen sind gelähmt und ich kann sie nicht bewegen... Das Summen wird immer lauter und höher, gleichzeitig fängt mein Körper häftig an zu zittern. Ich weiss das klingt jetzt etwas seltsam aber ich hebe dann irgendwie ab, mir kommt es so vor als würde ich langsam immer höher schweben. Ich kann mich nur mit sehr grosser mühe dagegen wehren indem ich mich wie wild(trotzdem nur schwach ) bewege. Ich bekamm früher bei diesem Zeitpunkt heftig angst und wachte mit herzrasen auf, doch mitlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Früher hatte ich solche Sachen nur alle paar Monate, jetzt aber jeden fünften Tag! Habe mal versucht die Augen aufzumachen und glaube das ich mich im Bett von oben gesehen habe!!!!! Kann mir jemand sagen was los ist und warum das passiert ? War das die Seele? Kommt jemanden von euch so was auch vor?

...zur Frage

Hypnagoge Bilder verschwinden beim WILDen immer, Klartraum?

Hallo. Wenn ich mich mittags, abends, nach dem WTBT oder morgens nach dem Aufwachen die Klartraum-Technik WILD anwende, passiert folgendes: 1. Ich entspanne mich sehr gut und versuche mich so wenig wie möglich zu bewegen. 2. Die Hypnagogen Bilder und Töne treten auf. Der Rolling -Over-Effekt tritt auch auf, aber ich versuche mich nicht zu bewegen. 3. 1 bis 5 Sekunden nachdem die hypnagogen Bilder und Töne aufgetreten sind merke ich, dass ich gerade hypnagoge Bilder und Töne "habe". Nachdem ich diese bewusst gemerkt habe, verschwinden diese plötzlich. 5. Nachdem die hypnagogen Bilder und Töne verschwunden sind, ist meistens gar nichts oder manchmal ein Dauerton. 6. Nach diesem Vorgang gibt es 2 Möglichkeiten. 6.1. Ich schlafe einfach ein und ich kann mich nach dem Aufwachen nicht mehr darin erinnern was nach Punkt 5. geschehen ist. 6.2. Ich versuche geistig wach zubleiben und ich warte auf die Schlafparalyse. Mein Körper fühlt sich langsam komisch an. Es fühlt sich wie ein "Brummen" oder wie ein "Summen" oder wie eine "Lähmung" an. Ich denke, dass das die Schlafparalyse ist. Man ist aber während der Schlafparalyse gelähmt oder? In diesem Zustand habe ich mich probiert zu bewegen und es hat funktioniert. Als ist dieser Zustand doch keine Schlafparalyse oder?

Also meine eigentliche Frage ist, wie ich mich genau verhalten muss,wenn ich weiß, dass ich gersde die hypnagogen Bilder und Töne "habe" ?

...zur Frage

Aus einem Alptraum nicht aufwachen können?

Meine Freundin hatte Heut Nacht einen Alptraum. Sie hat im Traum gemerkt dass sie träumt und wollte aufwachen aber das ging nicht. Ich hab schon etwas über Schlaflähmung gelesen aber da scheint man ja eigentlich wach zu sein, kann sich aber nicht bewegen. Sie war aber noch voll im Traum und bei vollem Bewusstsien nur konnte nicht aufwachen obwohl sie es wollte. Was könnte die Ursache dafür sein und was kann man dagegen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?