Schauspieler in Amerika werden Durchbruch?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich nehme dir nur ungern die Hoffnung, aber deine Vorstellungen davon, wie das ablaufen soll, sind nicht sonderlich realitätsnah.

Ich weiß nicht von welchen Verdiensten du ausgehst, die du dir da neben deinem Abi zu verdienen erhoffst, aber L.A. ist nicht gerade preisweit, wenn's um Lebenshaltungskosten geht. 

Wenn du nicht gerade einen Nebenjob in Aussicht hast, in dem du mindestens 800 Euro im Monat für mind. 2 Jahre nach Hause trägst, dürfte dein Vorhaben auf finanzieller Ebene bereits gescheitert sein.

Was man wissen sollte ist, das man nicht für jeden Film oder jede Serie einfach so zum Casting gehen kann.

Erste Erfahrungen sammelt man mit Rollen in Kurzfilmen, Low-Budget Produktionen oder Werbefilmen. Das sind auch die, die idR offene Castings veranstalten (also Castings zu denen jeder gehen kann).

Die zahlen, je nach Rolle 75-200 Dollar pro Tag. Allerdings steht man da auch selten länger als 1-2 Tage vor der Kamera.

Um davon halbwegs leben zu können, müsste man also mehrere solcher Jobs pro Monat abstauben, was eher unwahrscheinlich ist.

Das ist auch der Grund warum nahezu jeder aufstrebende Schauspieler, bis zum 'Durchbruch' einem ( in den USA nicht selten notwendig- mehreren) normalen Job(s)  nachgeht.

Bekannte Produktionen oder jene mit hohem Budget casten im Normalfall nur geschlossen. Sprich - über Vermittler (Agenturen) oder auf Empfehlung. Um also an besser bezahlte Rollen bzw. längerfristige Jobs zu kommen, muss man entweder entsprechende Beziehungen haben oder aber genug Erfahrung und Referenzen, um das Interesse von Agenturen zu gewinnen.

Der Weg bis zu einem adäquaten Verdienst (und adäquat steht hier für einen Verdienst, von dem man seinen Lebensunterhalt bestreiten kann) ist im Normalfall sehr lang und steinig. Die meisten erreichen das Ziel nicht.

Womit du dich noch befassen solltest, wenn du deine Pläne umsetzen willst, sind jedwede Regelungen bezüglich Aufenthalts-  und Arbeitserlaubnis. (man kann da nicht einfach hinfahren, dort leben und arbeiten wie man lustig ist).

Mein Tipp an dich:

Konzentrier dich erstmal auf die Schule. Während der Abizeit bzw. generell Schulzeit macht es Sinn dich entsprechend deines späteren Berufswunsches zu engagieren (Schulteather z.b., aber auch bei der Wahl der Profilfächer solltest du überlegen, was dir später am ehesten was bringt).

Solltest du die Zeit und Gelegenheit haben neben dem Abi Geld zu verdienen, schadet das ganz sicher nicht.

Statt damit aber direkt nach dem Abi in die USA zu gehen, würde ich dieses Geld eher dazu nutzen, um eine Schauspielschule oder entsprechende Kurse zu bezahlen. Stimmbildung- und Gesangsunterricht ist z.B. auch von Vorteil wenn man in Richtung Schauspiel tendiert (es ist kein Zufall, das die meisten Schauspieler eine derartige Ausbildung genossen haben).

Versuch in Deutschland in die Branche hinein zu kommen. Die Konkurrenz ist hier deutlich kleiner und du  beherrschst die Sprache.

Wenn du hier halbwegs Fuß gefasst hast als Schauspieler, macht es ggf. mehr Sinn, sein Glück in Hollywood zu versuchen.

Sprich - man muss den Traum ja nicht komplett streichen, aber ich würde an deiner Stelle einen Schritt nach dem anderen gehen und nicht versuchen komplett unerfahren einen riesen Schritt gen Hollywood zu machen, denn die Wahrscheinlichkeit, das du nach 6 Monaten zurück kommst, um viele tausend Euro ärmer und um keinerlei Schauspielerfahrung reicher, ist schlichtweg verdammt groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du kein US-Bürger bist, ist Dein Vorhaben nahezu unmöglich, da es nicht das passende Visum dafür gibt.

Als deutscher Tourist darfst Du ohne Visum 90 Tage in den USA bleiben, aber eben nur als Tourist

Direkt am Anfang schon möchte ich zu Nebenrollen Castings gehen und mich langsam aufarbeiten bis ich mit Glück irgendwann mal eine Hauptrolle
bekomme

Nämlich genau das ist verboten, wenn Du als Tourist einreist. Du darfst weder in den USA arbeiten & nicht mal nach Arbeit suchen, denn nichts anderes ist ein solches Casting.

Und selbst wenn Du verbotenerweise zu einem Casting gehst, können sie Dich ohne gültige Arbeitserlaubnis ja nicht anheuern.

Und eine entsprechende Arbeitserlaubnis bekommst Du als unbekannter deutscher Schauspieler erst gar nicht, weil es entsprechende einheimische Bewerber wie Sand am Meer gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
dass ist sehr unrealistisch und word wohl schieg gehen.
Die Mieten dürften recht hoch sein und essen sollte man auch gelegentlich.
Die Konkurrenz ist sehr hoch.

Du benötigst ein Visum, was früh gemug beantragt werden muss und wirst wohl nachweisen müssen, dass Du über genügemd Geldmittel verfügst.

1 Auslandsjahr für Bildungszwecke könnte eventuell klappen, aber ob dies in der Nähe von LA ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du eigentlich wieviele arbeitslose möchtegern Schauspieler in L.A. rumhängen und Burger braten? Meinst du da wartet jemand auf Dich? Was hast du denn besonderes vorzuweisen? Muskeln wie Arnie? Oder 2 Meter groß und blond und Blauäugig (Nazikillertyp). Das du englich sprichst, ist jetzt nicht eben ein Alleinstellungsmerkmal. Am besten du kommst mal ganz schnell von deiner Wolke 7 wieder runter, solange das noch unfallfrei geht. Wenn du Schauspieler werdenwillst, dann mach eine entsprechende Theaterausbildung und versuche erst mal in D eine Rolle zu bekommen Zum üben und reinschnuppern geht auch mal was bei diesen Daylysoaps von RTL (Köln 5678). Die suchen ständig Laiendarsteller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Untmenha
25.07.2016, 07:54

Ich habe mir gerade dein Profil angeschaut .Man merkt du hast echt viel Zeit im Leben hahahaha

0

Es heißt ja immer 'verfolge deine Träume' und 'wenn du dich genügend anstrengst, schaffst du das schon' Ich bin eigentlich generell der Meinung das man Leuten nicht sagen sollte das sie etwas niemals schaffen, aber was du da vor hast ist aus diversen Gründen nicht zu empfehlen.
Es gibt tausende Menschen die genau das gleiche wollen wie du und gleiches versuchen wollen, die halten sich mit Nebenjobs sograde über wasser geben es dann meist nach ein Paar Jahren auf.
Leider ist es auch so, das du ohne perfektes, akkzentfreies Englisch kaum chancen in den USA hast, es gibt nur sehr wenige erfloglreiche Deutsche Schauspieler in den USA, die kürzer als 10 Jahre da leben.
Ums zusammenzufassen: die Chance da erfolgreich zu werden ist höher als ein 6er im Lotto, mach ne gute Ausbildung oder geh studieren :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf jeden Fall hier schon anfangen mit der Schauspielerei. Also Unterricht nehmen, Stimmbildung, beim Theater mitspielen, Statistenrollen übernehmen (dabei verdient man auch etwas) und so weiter.

Sinnvoller ist es in LA eine WG zu suchen für die Zeit. Ist immer noch extrem teuer, aber günstiger als ein Hotel.

3-6 Monate ist eine kurze Zeit, vor allem wenn du auch irgendwo mitwirken willst. Also das reicht evtl für ein paar Carstings und evtl 1-2 Rollen, aber du musst die Rollen ja auch ausführen. Also egal ob Film oder Theater, das dauert ja, bis es gedreht oder ausgeführt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KariBe
25.07.2016, 06:42

Danke für deine Antwort ;) 

Ja hast recht ich versuche hier mal anzufangen ab 2017 fange ich richtig an mit dem arbeiten und Unterricht und alles .

Diese 3-6 Monate sind dazu da um mir ein Bild von der ,,Branche'' zu machen und paar Castings zu besuchen .

0

Träume weiter.

Du bekommst nicht mal eine Einreisegenehmigung für die USA. Du kannst dort nicht einfach hinfahren und auf eine Hauptrolle hoffen!

Typische Teenager Träumereien!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst ohne schauspielerische (nachweisliche) Vorkenntnisse (zumindest Theater) in Amerika einen "Durchbruch" schaffen? Gut Leonardo Di Caprio etc. hat auch nicht das Schauspielhandwerk erlernt, aber ich denke so etwas sind Ausnahmefälle und nicht als realistische Vorgehensweise anzusehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KariBe
25.07.2016, 06:45

In der Frage steht zwar Durchbruch aber das war nicht 100 prozentig so gemeint also ich meine anfangs als sehr kleine Nebenrolle .

0

Was möchtest Du wissen?