schaltet sich der pc eigentlich ab, bevor die cpu durch Überhitzung verbennt?

9 Antworten

Ja, glaube die haben bei 110 Grad Celsus eine Notabschaltung haben, wenn die trotz runtertakten die Temp. nicht senken können.

Aber man sollte sich aber mal denn PC anschauen wenn der wirklich so heiß werden sollte, weil das ist grad nicht so nice für die Hardware. (Vorallem wenn der im Standby eine beachtliche Wärme schon hat obwohl eigentlich nichts großartig läuft.)

Ja bei den meisten CPUs ist das irgendwo über 100 Grad Celsius.

Hatten so ein Problem letztens in der Arbeit. Hab ich dann durch neue wärmeleitpaste und pc Wartung behoben.

Ja, wenn die CPU zu heiß wird, taktet diese sich runter und wenn diese dann immer noch zu heiß ist geht der PC aus oder friert ein, da sich die CPU abgeschaltet hat.

Ist nur so, wenn das UEFI/BIOS eine Temperaturbegrenzung hat, dies ist in 99.9% aller Fälle standardmäßig so. Die kann teils auch deaktiviert werden.

Woher ich das weiß:Hobby – Beschäftige mich täglich mit PCs.

Ja, zumindest wird die Leistung reduziert. CPU's haben einen Temperatur-Sensor.

Normal taktet diese vorher runter

Wenn z.b der cpu kühler aus ist

0
@Kingnick13

Nö. Sie schalten sich aus wenn sie zu warm werden.

Sie probieren durch das reduzieren vom Takt Wärme zu reduzieren. Wenn das nicht klappt was hin und wieder der Fall ist, schalten sie sich bei irgendwo über 100 Grad Celsius ab.

0
@Hairgott

, das was Kingnick13 geschrieben hat stimmt, jedoch schaltet wie gesagt die CPU dann ab. Hat er oben auch erwähnt. („Normal taktet diese vorher runter“), was Nachher passiert ist ja logisch.

0

Was möchtest Du wissen?