Rückwärts einparken in ENGE Parklücke?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier gilt Übung macht den Meister.

Wer das nicht regelmässig machen muss, der tut sich damit schwer und wer die Wahl hat wählt die einfachere Parklücke.

Einparken in enge Parklücken lernt man da wo man sonst keine andere Chance hat und es tun muss.

Wichtig ist es sein Auto sehr gut zu kennen und genau zu wissen wieviel Platz man noch hat und auch nicht unter Druck bringen lassen. Es dauert halt am Anfang etwas länger und viele machen sich da selbst unnötigen Zeitdruck.

Na, dann muss ich wohl mal Pappkartons an einer ruhigen Stelle aufbauen und üben üben üben.

1

Meine Vorgehensweise: Relativ nahe neben dem "vorderen" Fahrzeug halten. Den Oberkörper/Kopf so weit wie möglich nach hinten drehen. Jetzt hast du quasi ein Fahrzeug mit Hecklenkung (wie ein Gabelstapler). Langsam zurücksetzen und recht "scharf" in die Lücke zirkeln. Dabei den rechten Aussenspiegel nutzen. Dann im richtigen Moment vorne (Motorhabe) "reinziehen". Reine Übungssache...

Wenn Du das schon alles weißt, dann bringt Dich nur die Übung, Dein realistisches Augenmaß und die Ruhe ans Ziel! Ich wüsste nicht, dass es dafür eine "Welt-Formel" gibt!

Ausparken ist für manche da weitaus problematischer ;-)))

https://youtube.com/watch?v=svxwfjomu1c

Was möchtest Du wissen?