Robbenfelljacke - noch tragbar?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Sie dir gefällt: Trage sie. Wenn man Türschützer ist: keine Felljacke geschützter Tiere kaufen. Da die Jacke jedoch alt und gebraucht ist, ist es keine Frage des Tierschutzes mehr. Die meisten "Militanten" sind unglaubwürdig, denn: was haben sie denn an den Füßen? Lappen aus Tuch? Es ist genauso eine Frechheit wegen einer (alten) Felljacke auf der Straße angepöbelt zu werden, wie für eine Frisur oder einem Tatoo. Ist ja wohl Geschmackssache und jedem selber überlassen. Wir leben hier in einer aufgeklärten Gesellschaft und nicht im Mittelalter.

genau so..... und falls doch der mut fehlt, wieso denn in den müllsack stecken. katzen-oder hundekorb, besser gehts doch nicht.

0

Ich würde die alte Jacke auch nicht tragen, da sie vermutlich aus einer Zeit stammt als Robben in großen Stückzahlen erlegt wurden. Stadessen würde ich eine neue Jacke aus Gönländischem Robbenfell kaufen. Diese sind von Inuit Jägern gejagt. Die Inuit leben von dieser Jagd und verwerten das ganze Tier. Leute wie "thebrain" habe mit Ihrer Einstellung/Kampgnen diese jahrtausende alte Kultur so nachhaltig geschädigt das es heute kaum noch traditionell lebende Inuit gibt. In deren Siedlungen grassiert aufgrund der Perspektivlosigkeit der Alkoholismus und die Selbstmordraten unter Jugendlichen liegen zehnfach über dem dänischen Durchschnitt. Man sollte sich also überlegen was man mit derat unüberlegten Ratschlägen anrichtet. Im übrigen erlegen die Inuit ausschlieslich ausgewachsene Tiere. Es gibt also überhaupt keinen Grund diese Produkte zu meiden. Darüber hinaus ist die Hauptinitiatorin der "schützt die süüüüüüüüüüßen Robbenbabies" Brigitte Bardot heute eine Rechtsradikale die sich in Frankreich mehrfach wegen Aufstachelung zum Rassenhass vor Gericht verantworten musste!

Was möchtest Du wissen?