mit "ihm" meinst du vermutlich den Herrn selber. Ich kenne ihn nicht, kann also da keinerlei Urteil abgeben. Auf Grund seiner postings ist erkannbar, dass er auch in Deutschland eine Zucht betreibt. Vielleicht solltest du dich da mal vor Ort schlau machen. Am besten hinfahren !!

Seriöse Züchter haben in Ungarn die gleiche Preisvorstellung wie in Deutschland. Warum soll es dann unbedingt ein Hund aus Ungarn sein ? Ich unterstelle jetzt mal Tierliebe , dann wäre ein armes "Würstchen" aus jedem Heim, und es gibt hier unzählige, die bessere Wahl.

Wenn es denn aber ein Rassehund sein muss, dann wende dich doch an den entsprechenden Verband in Deutschland. Die geben dir sicher gerne Auskunft. Kennen alle seriösen Züchter und auch die Pappenheimer.

Und bedenke dabei immer : dieser Familienzuwachs begleitet dich viele Jahre. Deine persönlichen Lebensumstände werden auch seine sein.

Ich wünsche dir und dem Hund eine durchdachte gute Wahl.

...zur Antwort

wenn du dein Referat im Fach Sozialkunde halten sollst, wäre sicher die Aufzählung verschiedener ungarischer Speisen und Partymeilen nicht DER Bringer.

Vielleicht solltest du mal die jüngere Politik unter Victor Orban einfliessen lassen. Seine Politik , sein Umgang mit den Medien, mit Minderheiten ( z.B. Roma ) !! etc. Und dies alles unter dem Aspekt, dass es sich hier um ein Land im vereinigten Europa handelt .

...zur Antwort

ich denke , du hast eine Weidenmeise gesehen. sind nicht so häufig anzutreffen. Wohnst du in der Nähe von Gewässern ? brauchen offenes Land , Schilfgürtel und viele Insekten.

...zur Antwort

Mizu 17, das stimmt so nicht. kann man nicht verallgemeinern.

Haben im Juni einen Flachbildschirm-TV in Ungarn gekauft, Marke Samsung, und das gleiche Gerät unter Amazon.de gesucht. Die Preisdifferenz lag bei 300 euro . also 300 euro günstiger als in D !

Es lohnt in jedem Fall ein Preisvergleich.

...zur Antwort

Vielleicht hast du schon mal Sonnenblumenfelder bis zum Horizont gesehen. Die stehen den ganzen Tag in der prallen Sonne. Solange der Boden genug Nähtstoffe hergibt und auch ein Mindestmass an Feuchte aufweist, geht es ihnen da prächtig.

Die Zuchtsorten für den Garten haben manchmal andere Ansprüche. Auf den Saattüten steht dann oft: für den Halbschatten geegnet. Eventuell hast du so eine Sorte erwischt. Wir haben im Garten einen kleinen Kieshaufen, der voll in der Sonne liegt. Der kann keinerlei Nährstoffe haben. Trotzdem wachsen daraus 5 tolle Sonnenblumen. Wahrscheinlich aus dem Vogelfutter. Versuchs im kommenden Jahr einfach nochmal. Gibt so tolle und dankbare Sorten. Da wird sich doch was finden lassen!

...zur Antwort

in Ungarn verhält sich die Sache etwas anders.

Ohne Warnschilder wegen eines Hundes an den Gartentüren begeht man schon die erste Unterlassung. Sollte es zu einem Zwischenfall auf dem eingezäunten Grundstück kommen, wird dies als erstes überprüft.

Kommt nun ein ungebetener Besucher auf das verschlossene Grundstück -- es gibt keine Zäune, die so etwas gänzlich ausschliessen-- trägt der zu Schaden gekommene die Verantwortung.

Auch auf vielen gewerblichen Grundstücken laufen nach Dienstschluss die Wachhunde frei. Und die sind sicher nicht dazu da, abendliche Spaziergänger zu erfreuen.

...zur Antwort

30 cm abstand ist mit sicherheit zu wenig. wenn es am platz mangelt, dann ist weniger oft besser. ist der fieder einmal richtig angewachsen ist mit grösserer umfangsvermehrung zu rechnen. idealer weise ist bei günstigen bedingungen mit 1 m zu rechnen. ausserdem solltes du berücksichtigen, dass weisse fliedersorten weniger wuchsfreudig sind als die farbigen. bei der vielzahl von aufgezählten stauden in deinem garten würde ein weisser busch sicher einen willkommenen kontrast zu den übrigen farbtupfern bilden.

...zur Antwort

das ist eine sehr deutsche betrachtungsweise in den antworten.

in einigen teilen des europäischen auslandes ist das doch anders geregelt.

ein umfriedetes ( mit zaun etc.) Grundstück kann nach eigenem Dünken gesichert werden. Man darf nur nicht vergessen, ein entsprechendes Warnschild an den Eingang zu hängen. Sollte dann jemand trotzdem ungebeten das Grundstück betreten, gehen Schäden an seiner Person nicht zu Lasten des Grundstückbesitzers.

Wie auch im deutschen Recht endet der Zutritt , auch der Polizei, an der geschlossenen Eingangstür. Ausnahme: Gefahr im Verzug.

Wer also nicht hereingebeten wird, wird unter Umständen einen unangenehmen Empfang hinnehmen müssen.

...zur Antwort

das ist ja kaum zu toppen : ich versuche es trotzdem mal.

ein durchaus gebildeter mensch in meinem arbeitsbereich sprach des öfteren von syphilisarbeit, meinte aber sisyphusarbeit.

ehrlich gesagt, ich hatte nicht den scheid ihn zu verbessern.:))

...zur Antwort

ich kenne das plus für die ersten beiden nullen der landeskennnung also für Deutschland oo49 bzw +49

...zur Antwort

hänge kleine lavendelsträusschen an die innenseite der fenster. das hält sie zumindestens etwas auf abstand. den geruch mögen sie nicht.

...zur Antwort