richtig Bewerben trotz nicht bestandener ihk Prüfung

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ZU dem Lebenslauf gehört auch ein Anschreiben , darin wir dann das Wiederholdatum und Thema erwähnt. Ist das RE -Wesen das primäre in der neuen Firma , sollte die Nachprüfung topp ausfallen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laeuft denn Dein Ausbildungsvertrag noch? Wenn Du die Abschlusspruefung nicht bestanden hast, kann der Vertrag bis zu einem Jahr (zweimal Pruefungswiederholung) verlaengert werden. Wenn die Firma Dich vorher einstellen will, kann sie das zu einem geringeren Entgelt vorschlagen, da Du ja keinen Abschluss in einem anerkannten Beruf hast und somit als ungelernt gilst. Ich wuerde mich vom Ausbilder oder der zustaendigen IHK mal beraten lassen. Die verfruehte Bewerbung kann auch nach hinten losgehen. Wenn Du es trotzdem moechtest, brauchst Du nicht sonderlich auf die Nachpruefung einzugehen. Das sieht man ja im Zeugnis, dass Du nicht bestanden hast. Es reicht dann sowas wie "Ich habe die Ausbildung zur Buerokauffrau absolviert und bewerbe mich bei Ihnen zur Festanstellung". Dass Du spaeter die Nachpruefung machen willst, kannst Du muendlich im Bewerbungsgespraech erklaeren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst Du nicht im Lebenslauf bei Berufliche Ausbildung als Unterpunkt schreiben: Ausbildung zur....und dann als Unterpunkt - "Nachprüfung Rechnungswesen" am....od. musst Du die ganze Prüfung wiederholen? Im Anschreiben muss es nicht gleich stehen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von neulingg
25.06.2014, 20:34

Ich muss nur Rechnungswesen wiederholen als ist es ausreichend wenn ich das in mein Lebenslauf schriebe ?

0

Was möchtest Du wissen?