Rettungsentscheidung

14 Antworten

Was für Fahrzeuge geschickt werden entscheidet der Disponent in der Rettungsleitstelle aufgrund der Informationen, die er bei einem Notruf erhält.

Ein Rettungshubschrauber hat im wesentlichen zwei Schwerpunktaufgaben. Zum einen schnell einen Notarzt an die Einsatzstelle zu bringen und/oder zweitens einen Patienten schonend und schnell über weitere Strecken zu transportieren.

Ein Rettungshubschrauber wird wohl kommen, wenn derjenige voraussichtlich in eine Spezialklinik, die weiter entfernt ist, muss. Bei uns in der Gegend gibt es Krankenhäuser, die zB nur eine kleine Kinderklinik haben, und die haben keine Kinderintensivstation. Das Kind wird dann mit dem Rettungshubschrauber in eine andere Klink gebracht. Und das muss dann eben schnell gehen. Und ein Hubschrauber ist in der Regel schneller als der Krankenwagen. ;)

also normalerweise kommt ein hubschrauber wenns schnell gehen muss, oder auch wenn der patient in ein spezielles krankenhaus gebracht werden soll welche weiter entfernt ist. oder es ist kein krankenwagen verfügbar gewesen.

Das kommt auf die Dringlichkeit der Behandlung an und wo die Behandlung am besten stattfinden sollte- wenn ein Mensch so schnell wie möglich operiert werden sollte, und diese bestimmte OP besser in einer anderen Stadt stattfinden sollte da sich dort genau dafür eine Spezialklinik befindet (z.B. bei schweren Verbrennungen), ist es sicherlich sinnvoll, einen Hubschrauber anzufordern. Es kann sogar sein, dass ein Krankenwagen bereits dort ist und der Arzt einen Huschrauber anfordert, wenn er das für notwendig hält.

Ich denke mal das entscheidet die Zentrale bei der der Vorfall gemeldet wird und je nach dem wie spät es ist (wegen dem Verkehr) oder Ort. Damit weniger zeit verloren geht.

Was möchtest Du wissen?