Reizreaktionskette

2 Antworten

Auge ➔ Gehirn ➔Rückenmark : Aktion: Rückenmark ➔ Gehirn. Ein geübter Handballtorwart reagiert zu schnell, um während der Aktion auf Rückmeldungen von sensiblen Nerven aus dem Rückenmark zu warten. Er muss deswegen die Bewegungsabläufe einüben und quasi blind oder reflexartig reagieren. Schätzt er den Wurf des Gegners falsch ein, greift er daneben und sieht evtl. dumm aus. Wenn er seine Aktion eingeleitet hat, kann er nicht mehr viel ändern. Rückmeldungen über sensorische Nerven kämen auf jeden Fall zu spät.

Ähm: ALso im Auge sieht es folgendermaßen aus Photozellen der Retina - Bipolare Zellen - Ganlgienzellen

Und die Axone dieser ganglienzellen bilden den nervus opticus der zum gehirn läuft

Also läuft der Sehnerv direkt zum Gehirn und nicht übers Rückenmark ;)

und erst im gehirn findet die eigentliche Wahrnehmung (es entsteht ein Perzept) statt, sprich: erst dort entsteht das Bild des Balles, da hierfür einige Wahrnehmungsprozesse erforderlich sind.

Der Rest stimmt ;)

Bipolare Zellen etc. haben wir gar nicht behandelt bzw. es wird in der Realschule nicht durch genommen.

0
@HouseBeat21

achso na egal^^

jedenfalls läuft der sehnerv direkt zum gehirn und nicht ins rückenmark (wäre ja auch ein riesiger umweg :D)

0
@kayo1548

Naja man hat uns gesagt es ist immer so ein wechsel zu rückenmark und zurück.^^ Aber so wäre das schonmal richtig, oder?

0
@HouseBeat21

naja, komt darauf an^^ ist teilweise etwas kompliziert xD

aber der sehnerv geht direkt zum hirn.

Aber ansonsten stimmts, also dieser wechsel von gehirn zu rückenmark und dann letztendlich an den muskel passt soweit ;)

0

Was möchtest Du wissen?