Reiterferien mit Gips ( Arm)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey :D Das Problem kenn ich. Hab mir mal 3 Tage vor den Reitferien den Oberarm gebrochen. Bin aber trotzdem hin wegen meiner Freundin :D

Ursprünglich wollte und sollte ich natürlich nichts machen. Erst nach 3 Monaten durfte ich eig wieder auf den Gaul. Den ersten tag habe ich gut durchgehalten. Am zweiten Tag habe ich den Kindern geholfen die Pferde zu führen (Das mach ich doch mit links! ;P) weil es zu wenig Betreuer gab und die Kinder echt gar nichts konnten. Wichtig ist, dass du auch beim Führen keinen Strick in die kaputte Hand nimmst. Reißt sich das Hotti los dreht es dir gleich den Arm um und das kann alles zerstören. Also wenn du schon was machen willst, dann nur mit der gesunden Hand. Ich bin dann zeitweise mit 3 Pferden an einer Hand unterwegs gewesen ...

Putzen durfte ich eigentlich auch nicht, weil mein Arzt Angst hatte, dass mir das Pferd was tut. Naja, hab meinem Glück vertraut. Geputzt habe ich also trotzdem. Hab in der Zeit übelst Muskeln am linken Arm zugenommen O_o :D

Die anderen Sachen mit den Spielen konnte ich alle gut machen. Im Unterricht habe ich die gerten an die Reiter verteilt oder habe beim Treiben mitgeholfen. Springen ist nicht gut, also nicht rennen oder joggen mit dem Arm. Trotzdem, ich habe mir hier und da Anfänger zur Brust genommen und ihr während der Stunde alles nochmal einzeln erklärt. Das ging aber auch nur, weil der RL das gut fand und gemerkt hat, dass ich Ahnung von der Materie habe.

Am Ende saß ich dann auch an der Longe auf dem Pferd als sie Voltigiert haben. Allerdings will ich das nicht empfehlen. Erstens, jeder Schritt des Pferdes tut im Bruch weh, zweitens, wenn man fliegt kann man sich gleich für die OP vorbereiten und drittens, für den Reitlehrer ist es auch nicht toll wenn was passiert :D Außerdem kann man sich kaum ausbalancieren.

Beim Putzen und Führen GUT aufpassen! Übertreib es nicht, du hast n kaputten Arm und bist nicht verpflichtet anderen zu helfen oder mitzuarbeiten. Ich reite schon recht lange und habe z.T. Pferde mit einer Hand gesattelt oder getrenst wenn die Kinder es nicht geschafft haben, aber sowas solltest du vllt besser lassen wenn du es nicht sicher mit einer Hand kannst. Denke auch immer daran, dass das Pferd jederzeit einen Hüpfer machen kann oder beißen/ausschlagen. Putzen und Co muss man sich ernst überlegen und wirklich aufpassen! Am besten sie sucht sich ein liebes Pflegepony und teilt es mit einem anderen Kind. Hufeauskratzen geht ja schlecht (Hufe zwischen die Beine klemmen kann nicht jeder).

Vom Reiten aber die Finger lassen, man kann auch vom liebsten Pferd fallen und wenn man auf den Bruch fliegt zahlt das auch keine Versicherung!

Danke. Eine Frage noch:

Wie hast du das Problem mit dem Umziehen gelöst?

0
@GuckLuck

Das Problem habe ich mit meiner Freundin gelöst :D Du hast einen Gipsarm oder? Ich hatte eine Stütze, also so schaumstoffdinger, damit meiner Arm im 90° Winkel am Körper ist. Äh Gilchrist heißen die glaub ich. Lass dir einfach helfen. Pullimäßig kann ein Poncho helfen, vllt findet ihr ja einen schönen :) Der ist wohl die schnellste und einfachste Lösung, aus der du auch allein wieder rauskommst :D Ich konnte meinen Arm ja lösen und dann durch den Ärmel schieben, aber mit Gips wird's schwierig. Wie machst du es denn zu Hause? Und wie gesagt, Poncho an und Jacke drüber ;) Evtl nur an einer Seite durch den Ärmel schlüpfen und vorne zumachen. Den Gipsarm drunter lassen :d

0

Reiterferien mit Gipsarm sind irgendwie ziemlich sinnlos. Wenn sie die Möglichkeit hat zu stornieren und Geld wiederbekommt, dann sollte sie das nutzen.

Sie bekommt aber des Geld nicht mehr zurück, da es zu kurzfristig ist. Die Hälfte vom Preis (150€) muss sie also trotzdem bezahlen...

0

Bei mir war es genauso ! Wir haben damals eine halbe Jacke genommen und haben die Pullover zerschnitten.:// aber ich denke das man schon wenn man sehr VORSICHTIG ich alles machen kann ! Man kennt selber seine Grenzen und du musst auf deine Freundin acht geben. Aber die restlichen Dinge gehen eigentlich ! Es ist sogar gut da man den Arm nicht liegen lässt sondern Kraft aufbaut! Hoffe ich konnte helfen !

Ruft doch am besten mal auf dem Reiterhof an und fragt nach, was die dazu sagen. Ich habe auch schon oft welche mit gebrochenem arm in den Reiterferien gesehen, die durften dann auch oft auf der Kutsche mitfahren bei ausritten ;) Aber bitte nicht zu viel riskieren, vllt auch lieber nach verheiltem Bruch fahren... Naja trotzdem viel Spaß :) wo geht's denn hin ? :)

Was möchtest Du wissen?