Reinigungsschnitt

3 Antworten

Der Friseur teilt alle Strähnen und schneidet das hängengebliebene Haare direkt bei den Verbindungsstellen (bondings) ab. Dadurch wird ein verfilzen der Verbindungsstellen verhindert und man kann die Bondings dann leichter entfernen. Ganz wichtig ist immer das trennen der einzelnen Strähnen, dass wirkt einem verfilzen entgegen. Man braucht nur mit den Fingern durch die Haare fahren und schon merkt man ob was verfilzt ist. Lg

ich weiß nur, das ein Reinigungsschnitt verfilzungen vorbeugt... also es ist ratsam, wenn man eine haarverlängerung hat, alle paar monate einen Reinigungsschnitt machen zu lassen...

Meine Güte... was sind das hier für inkompetente Antworten?! Wir sind hier bei Gutefrage.net -> dieses Portal ist dazu da um Fragen zu stellen. Laßt eure doofen Sprüche bitte zuhause!

Hier die Antwort:

Wir verlieren im Durchschnitt pro Tag zwischen 50 und 80 Haare das sind in 2 Monaten ca. 4.800 Haare. Diese Haare bleiben in den Bondings und früher oder später verfilzen diese am Ansatz.

Damit nach einer Trageperiode (ca. 6 Monaten) kein böses erwachen kommt, ist es WICHTIG alle 2 Monate einen so genannten Reinigungsschnitt bzw. Sauberschnitt zu machen (Aufwand ca. 1 Stunde bei 200 Strähnen).

Dabei werden die ausgefallenen Haare so nahe wie möglich am oberen Bondingrand abgeschnitten.

Was möchtest Du wissen?