Radkappen Mercedes?

2 Antworten

1988 war das die noch bis zur Umstellung auf den W202 im Juni 1993 verwendete "Einheitsradkappe" in 14 oder 15 Zoll, siehe hier an einem frühen W124 von etwa 1985 ------> gab es so für den 190er und den 124er, für die S-Klasse (W126) und den SEC waren sie etwas anders gestaltet.

Mit Chromringen sind sie etwas seltener, in einer auf die Saccobretter abgestimmten Farbe auch - aber das Letztere schränkt den Markt ein; man muss z.B. erstmal jemanden finden, der Radkappen in Andorblau oder Satograu für seinen Liebling sucht.

Die vom 126er sind auch teurer und seltener, aber der Markt ist trotzdem klein; die meisten 126er laufen auf Alurädern, Radkappen sucht da kaum einer - es sei denn, er hat einen Buchhalter-260SE und braucht einen Satz neuer Kappen, die besser als die Vorhandenen sind. Aber dafür müssen die Kappen erstmal auch besser sein.

Als einer, der sich in der Mercedes-Szene der 80er/90er gut auskennt und auch selbst schon mehrere Sätze Radkappen gekauft hat (zwei Stück habe ich bestimmt in der Garage, eher drei^^) muss ich sagen: 30 Euro, wenn die Kappen sehr gut sind - ansonsten vielleicht 20 oder 15. Aber das ist fair, reich wird davon niemand und vieles, was Online zu sehen ist, sind Fantasiepreise. Der Markt ist nciht so groß wie gedacht; viele Liebhaber haben die Kappen sowieso oder besitzen Autos in einem so guten Zustand, dass ihr Bedarf gedeckt ist.

Problem: Das Zeug gibt's noch neu von Mercedes direkt, lieferbar in 24 Stunden - ich weiß nicht, was so eine Kappe kostet, aber der Preisunterschied muss gegeben sein zum Neuteil, sonst beißt keiner an. War mal auf einem Schrottplatz, wo 20 Euro für eine Kappe verlangt worden sind - da hat natürlich keiner gekauft. Alles andere war dort preislich sehr fair, nur bei den Kappen wollte man wohl das Geld ausgleichen, das für die anderen Teile zu wenig eingenommen wurde.

Daher: Ausschreiben mit ein paar Fotos und ehrlicher Beschrebing und abwarten, aber bitte die Formulierung "gegen Gebot" nicht verwenden - denn da denkt der Beobachter sofort, dass da jemand einen Haufen Geld für etwas will, das eigentlich Schrott ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo

das ist ein Frage des Typs, der Farbe und des Zustands. Plastikraddeckel werden zwischen 1-5€ pro Stück gehandelt ausser die ersten Aerodynamiktypen mit Chromapplikationen ("Chromstern") die gab es nur bei 6Zylinder, S Klasse und denn Coupes in Serie.

Die Edelstahldeckel werden in brauchbarem Zustand mit Klammern (einbaufertig) ab 5€ aufwärts gehandelt ausser es sind Nachbauten da gibt es meist nur Schrottwert.

Die Edelstahldeckel waren aber ab 1986 ein "SA", also Sonderwunsch gegen Aufpreis, kosteten wegen der Lackierung soviel wie die billigsten Alufelgen

Jap meine haben den Chromstern. wie viel kriegt man in dem Fall dafür

0
@Just348657

Hallo

die "gesuchten" 124 401 0924 "Rad-Deckel" haben Cromstern und Chromrand gibt es in Hellsilber, Altsilber und Silbergrau

einfach auf Epay die nächsten 10-20 Versteigerungen verfolgen. Ist auch eine Frage des Zustands die meisten der Deckel wurden ja durch Streusalz und Bordsteinrempler "wertlos" zudem sind die "harten" ABS Deckel im Alter verspröded deswegen kamen ja auch ab MOPF die "weichen" Deckel

www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_nkw=1244010924&_in_kw=1&_ex_kw=&_sacat=0&LH_Sold=1&_udlo=&_udhi=&LH_Auction=1&LH_ItemCondition=4&_samilow=&_samihi=&_sadis=10&_fpos=&LH_SALE_CURRENCY=0&_sop=15&_dmd=1&_ipg=200&LH_Complete=1&_fosrp=1

www.ebay-kleinanzeigen.de/s-autoteile-reifen/124-401-0924

0

Was möchtest Du wissen?