pullover von unten aufribbeln

isländer - (stricken, Handarbeit, Wolle)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Taigafee,

grundsätzlich geht das natürlich. Seiten trennen Keil stricken,einnähen. Kein Problem. Von unten auftrennen: ein Jahrhundertwerk, da Du jede Reihe einzeln auftrennen mußt und am Reihenende den kompletten Faden immer wieder durch die letzte Masche ziehen mußt.

Einfacher ist: Du schneidest an der Stelle von der Du nach unten anstricken möchtest den Faden durch, ziehst eine Reihe raus, Masche für Masche, nimmst die Maschen wieder auf und strickst nach unten an.

Du kannst Dir den Keil sparen, wenn Du an den Seiten gleichmäßig z.B. jede 4.Reihe je 1M zunimmst,je nachdem wie weit und wie lang der Pulli werden soll.

An den Ärmeln kannst Du genauso verfahren.

Zur Hose wird das perfekt passen und um das Bild zu komplettieren würde ich aus dem Rest der Wolle(ist noch jede Menge vorhanden) einen Loop stricken.

LG Tiltmann7458

super. ist denn noch wolle übrig für den pulli? du hast recht, ich brauche gar keinen keil. vielen dank für den tipp!

0

Hallo, das ist sicher kein Problem. Vor allem würde ich dann kein Bündchen mehr anstricken, du kannst ja dann die Borte als Abschluss nehmen und quasi seitenverkehrt anstricken. In Grau würde ich beidseitig 1/2 Rapport Maschen zunehmen, wenn du den Pulluver in A-Linie haben willst und mit ein paar Reihen kraus in Schwarz enden, damit der Pullover sich nicht hochrollt.

Was möchtest Du wissen?