Psychologischen Test beim Arbeitsamt

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hab zwar nicht wg. Reha nen Psychotest beim AA gemacht, sondern wg. Eignung zum Studium. Da gabs 1. ein Gespräch mit den Psychologen, dann Intelligenztest (gibts für jedes Fachgebiet extra), dann nochmal Gespräch mit Psy. Paar Wochen Später kann man sich das genaue Testergebnis dann abholen und nochmal m. d. Psy. durchsprechen. Soll dein Freund ne berufl. Reha machen? Wenn ja, SUPER, denn ich soll auch eine machen u. zwar wg. psychischer Krankheit - Und ich weiß nicht wie sich das auf mein weiteres Berufsleben auswirkt!!! Falls das zuviele negative Folgen hat und/oder man danach höchstwahrscheinlich eh wieder arbeitslos ist, mach ich das ja lieber nicht!! Kennst du vielleicht welche, die sowas mal gemacht haben? Bitte bitte schreib mir dann, was aus denen geworden ist... muss mich NÄCHSTE WOCHE schon entscheiden, ob ich die Rehamaßnahme mitmach!

Völlige Zeitverschwendung. Wenn er zuviel erzählt wird er in die Rente geschickt, das ist der Zweck der pychologischen Untersuchung.

hier geht es um den Meister. Er wird vielleicht vom Amt bezahlt

0

Hier geht es haupsächlich um Drogeneinnahme (Alkohol, Kiffen) und ob Du die Schulung durchstehst. So ein Meisterlehrgang ist teuer, und mich wunderst dass das AA das bezahlt, sonst sind sie knauserig. Viel Glück!!!

Was möchtest Du wissen?