Professor gibt mir eventuell schlechtere Note?

5 Antworten

Der Professor hat natürlich das vollumfängliche Recht, die Bewertung nach seinen Regeln erfolgen zu lassen. Mathematisch "könnte" er natürlich auf ganze Punktzahlen runden, aber wenn er das nicht will, muss er es auch nicht.

Das ist z.B. wie bei einer Parlamentswahl. Wenn eine Partei 4,99% der Stimmen hat, hat sie die 5%-Hürde nicht erreicht, da hier Runden nicht zulässig ist. Oder beim Marathon. Wer 1m vorm Ziel umfällt, hat den Marathon zwar auch zu 99,999% absolviert, geschafft hat er ihn trotzdem nicht.

Nein, natürlich nicht. In solchen Fällen wird nicht gerundet warum auch.

Das ist, als ob du an der Kasse stehst und was für 5€ kaufen willst, aber nur 4,95€ dabei hast. Klar ist das aufgerundet 5, die Ware bekommst du aber trotzdem nicht.

So wie in dem Beispiel nicht der nötige Geldbetrag erreicht wurde, hast du nun mal nicht die nötige Leistung geschafft.

Von 85 - 89 eine 1,7

Nur hast du eben nicht 85, sondern bleibst darunter. Warum sollte die Punktzahl gerundet werden?

Wenn der Professor mathematisch korrekt rundet, dann erhältst du die 2,0.

Nein, warum sollte aufgerundet werden? Umsonst gibt es keinen Notenschlüssel. Mit Glück findet er noch was, wo er dir eine bessere Note bzw. mehr geben könnte. Aber aufrunden tut man da nicht.

Was möchtest Du wissen?