Problem mit Schließmuskel..?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist kein schönes Thema ob nun Stuhl oder Urin , aber es gibt Möglichkeiten und zum Arzt solltest du es doch mal gehen um Abklärungen zu lassen ob nicht irgendetwas wie eine Erkrankung dahinter steckt , und bis zu einen Grad bekommst du es auch mit Physiotherapie hin( Beckenbodentraning es gibt sorgar einen Muskelsimmulationsstrom für den Beckenboden allerdings darf das der normale Physio nicht anwenden zumindest die Elektroden in Körperoffnungen einführen laut gesetz ) und ich würde dir raten gehe zum Arzt er wird dir erst mal Beckenbodentraining verschreiben , du kannst bis zur Physiobeginn auch schon mal dich im Internet schlau machen wie der Beckenboden angespannt wird . Kanns dir auch erklären , auf jeden Fall das hatten wir im Unterricht ( Pt Gynäkologie / urologie ) kannst dir ein Handtuch nehmen das zusammen rollen und diese Rolle mal zwischen deinen sitzbeinhockern legen und du setzt dich auf diese Handtuchrolle drauf kippst dein becken nach vorn und richtetest es auf ,oder ziehst es rechts bzw nach links und dann Becken kreisen so als Kombi der vorherigen Übungen , dann nimmst du die Rolle zwischen dein kreuzbein und dem scharmbeinsymphse und machst die gleichen Übungen nachmal , das ist zur Körpereahrnehmung und du weißt wo dann dein beckenboden ist . Dort wo du jetzt gemerkt hast wo du mit der Handtuchrolle die Muskeln gespürt hast , musst du in den Areal zwischen scharmbeinsymphyse sitzbeinhocken und dem kreuzbein dieses " viereckige " Muskeln nach innen oben ziehen , bei der ausatmung und bei einatmung lösen wenn es zu umständlich beschreiben würde ,dann wenn du merkst das du aufs kloo musst und du schon auf Toilette bist versuche noch etwas anzuhalten bevor das Geschäft in die Schüssel geht da spannst du diese Muskeln auch an . Doch die Übungen mit den Handtuch sollstet du machen. .
MfG Pt Sylvia

Bevor man wüsste was helfen kann, muss man wissen, warum das so passiert. Das kann eine Entzündung am Darmende sein, eine Beckenbodenschwäche, Hämoriden oder etwas anderes sein.
Deswegen würden auch Unterschiedliche Dinge helfen.
Ich glaube, du brauchst jetzt einfach viel Mut, um mit deiner Mutter darüber zu sprechen. Es hilft sonst nix.

steffiehilft 14.04.2016, 15:27

Es ist mir halt sehr unangenehm aber trotzdem danke...:/

1
loema 14.04.2016, 15:28
@steffiehilft

Ja. Es ist sehr unangenehm. Das stimmt.
Aber vielleicht ist es was, was man sofort beheben kann.
Dann ist es nach einem Arztbesuch (Proktologe) schnell weg und dein Mut hat sich gelohnt.

0

Dass Dir das peinlich ist, ist nur allzu verständlich. Trotzdem wird wohl ein Arztbesuch unumgänglich sein. Der/die dafür zuständige Facharzt/in ist der/die Proktologe/Proktologin (Enddarm-Spezialist) bzw. der/die Gastroenterologe/Gastroenterologin (Magen-/Darm-Spezialist).

Vielleicht fällt es Dir leichter, Deine natürliche Scheu zu überwinden, wenn Du Dir klar machst, dass das Fachärzte für Darmerkrankungen sind, die täglich mit derlei Beschwerden zu tun haben, wie Du sie hast. Das, was für Dich (verständlicherweise) unangenehm und peinlich ist, ist für solch einen Arzt Routine.

Ich wünsche Dir alles Gute!!!

Also ich kann verstehen, dass dir das peinlich und unangenehm ist, mit irgendjemanden darüber zu sprechen, aber das ist wahrscheinlich ein gesundheitliches Problem.

Du solltest wirklich zum Arzt gehen, auch wenn es dir peinlich ist. Mit deinen Freunden musst du ja nicht drüber reden. Mir würde es aber leichter fallen, wenigstens einem Elternteil das zu erzählen. Und dann kannst du ja mal beim Arzt vorbei schauen!

Viel Glück!

JocyLuckyBerry :)

Da wäre ich aber eher gestern als morgen beim Doc!

Aber ganz dringend zum Arzt. Keine andere Chance. Sofort drum kümmern. 

also wenn dir einfach so kacka aus den a-loch kommt, glaub mir, das haben deine freunde und eltern sicher schon gemerkt.

Was möchtest Du wissen?