Praktikum im Einzelhandel - KANN NICHT MEHR! HILFE?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,Melissa.

Das ist nicht DIE Arbeitswelt sondern hast du ein schlechtes Los gezogen.

Da du starke Gesundheitsprobleme bereits am 1. Tag hast, knick das P. aus eben dem Grund, denn es nutzt ni9x unnütze Erfahrungen zu sammeln, wobei Praktikanten oft als Arbeitskräfte für lau gesehen werden, auch sind, und mit Deppenbeschäftigungen zugekippt werden.

Versuch dein Glück mal in einem Supermarkt, denn darf man, wie ich damals, Regale neu bestücken, mit der irrsinnig starken Kartonagenpresse hantieren (respectful, please)und hat auch Kundenumgang.ö 

Zudem lernt man auch eine Menge über die Produkte, menschliches Verhalten...: mir hat es echt Spass gemacht.

LG und viel Erfolg + gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MikleoSama
06.03.2017, 19:51

Danke dir. <3 Ich würde es ehrlich gesagt, gerne abbrechen, aber der Lehrer der mich betreut ist so streng... Meine Lehrer würden mir vorhalten, dass ich nur zu faul bin. Ich weiß nicht was ich nun tun soll, das Problem ist, wenn ich jetzt so weiter mache, mache ich mich noch mehr selber kaputt. (Ich leide unter starken Depressionen, und das zieht mich momentan noch mehr runter) 

Ich schade mir generell morgen selbst, was Gesundheit angeht, aber ich weiß echt nicht mehr weiter als alles in mich hineinzufressen. 

1

Nach dem ersten Tag kannst Du einen Betrieb unmöglich beurteilen.

Das zeigt sich allein schon an der Klage über die geschwollenen Beine. Sie kommen nicht von der (vermutlichen) Bindegewebsschwäche, sondern vom ungewohnten Stehen. Wenn Du heute und morgen Abend jeweils kalte Umschläge machst, hast Du übermorgen keine Beschwerden mehr. Wenn es ganz schlimm ist, wickele sie ein paar Tage lang mit einer dauerelastischen Binde. (Lass dir aber zeigen, wie die gewickelt werden muss.)

Es versteht sich auch von selbst, dass in einem Betrieb der Wind rauher bläst, als in der Schulklasse. Diesen Unterschied kennenzulernen, ist unter anderem Sinn des Praktikums.

Wenn Du heute, am ersten Tag, noch nicht für eine Arbeit eingeteilt wurdest, steckt ein Konzept dahinter: Du sollst dich zunächst nur einmal umgucken. Zudem können sich so auch die Mitarbeiter im Betrieb langsam an dich gewöhnen. Das kann ich dir als ehemaliger Arbeitgeber versichern.

Als ehemaliger Schüler gab es für mich diesen "ersten Tag" nicht. Ich machte nämlich kein Schulpraktikum, sondern ich ging ab Vierzehn regelmäßig in den Ferien in die örtlichen Betriebe für Lohn arbeiten. Das machten die meisten von uns so. In der Regel standen wir sofort am Fließband.

Beim zweiten oder dritten Mal begann dies mit dem Kartonieren von Rumflaschen. Die waren so schwer, dass sie nicht etwa kaputt gingen, wenn sie auf den Steinboden fielen, sondern wieder zurücksprangen. Das, was Du an den Füßen hast, hatte ich an den Handgelenken. Als sich mein Vater abends besorgt erkundigte, weil ich ein nasses Handtuch darumgeschlungen hatte, musste ich ihn beruhigen; denn ich wusste schon, dass das auch ohne Krankenhausbesuch vorbeiging.

Ich weiß durchaus, wie Du dich heute fühlst. Aber vielleicht kann ich dich überzeugen, dass es besser wird, wenn Du noch ein paar Tage die Zähne zusammenbeißt. Zumindst weißt Du dann, womit Du später auf keinen Fall deine Brötchen verdienen willst.

Ich weiß aber auch, was nach diesen paar Tagen kommt. Die Regelmäßigkeit, mit der man jeden Morgen zur Arbeit muss, wird zu einem zähen Marathon. Der einzige Lichtblick ist das kommende Wochenende, das zum Glück jeden Morgen ein Tag näher gerückt ist. (Und ich war stündlich am ausrechnen, was ich jeweils bis jetzt schon wieder verdient hatte.)

Halte die Ohren steif! :-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Probleme mit dem Stehen hast, ist die Wahl, im EH zu sein, wohl kontraproduktiv. Rede mit dem Lehrer und sehe zu, eine sitzende oder wechselnde Tätigkeit zu bekommen. Dass Du solche Probleme bekommen kannst, konntest Du wohl doch ahnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MikleoSama
06.03.2017, 19:36

Ich habe mir den Praktikumsplatz im Oktober beschaffen, da hab ich ehrlich gesagt nicht wirklich daran gedacht, dass es so schlimm wird. 

0

Wenn du generell Probleme mit stehen laufen hast würde ich den Einzelhandel nicht empfehlen aber darüber hätte man sich im Vorhinein informieren können. Ich hatte selber ein Schüler Praktikum im Einzelhandel trotz das ich nix gemacht habe außer Sachen eingeräumt und ab und zu Kunden geholfen hat es mir Spass gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MikleoSama
06.03.2017, 19:37

Ich hatte daran nicht gedacht, mich darüber zu informieren.. Und ich darf Kunden noch nicht helfen sagte der Chef, weil ich mich zu wenig auskenne. 

0

Hol dir für die nächsten Tage ne Krankmeldung wegen den Füßen. Und dann heißt es: durchmachen :D Rede mit Kunden. Suche dir Kollegen, die vielleicht zumindest ein bisschen sympathisch sind und mach dich beliebt. Dann geht die Zeit auch schnell vorbei :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MikleoSama
06.03.2017, 19:35

Ich möchte das nicht machen, das ist ein richtig scheiß Eindruck. ._. Und das mit den Kollegen.. das Problem ist, die kennen sich alle untereinander und ich schaffe es nicht mich dazwischen zu quetschen. Dazu kommt noch, dass ich bei einer das Gefühl habe, dass manche über mich lästern. Aber trotzdem vielen Dank! 

0
Kommentar von Partykids
06.03.2017, 19:38

lästern tun frauen doch immer :D dann "konzentrier" dich zuerst auf eine Kollegin, hilf ihr, sag sie hat sich schön geschminkt und rede mit ihr über schöne Sachen (Urlaub, Kindheit usw.), dann bleibst du die Wochen entweder bei ihr oder sprichst noch mit anderen. Das wird schon :D

0
Kommentar von Partykids
06.03.2017, 19:48

naja, aber viiiiiiiel positive "Energie" kann echt viel helfen. Dann sprich in den pausen mit ihnen. Ich hatte schon mal n Praktikum im Altenheim (unglaublich langweilig), am zweiten Tag hab ich halt angefangen nach und nach mit jedem zu sprechen. Am Ende haben mir fast alle gesagt, dass sie mehr Praktikanten wie mich haben wollen und wenn ich es schaff, dann schaffst du es auch :D

0

Was möchtest Du wissen?