Praktikum als Logopädin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin im Moment im vorletzten Semester der logopädischen Ausbildung und habe vor und während dieser Zeit einige Praktika in unterschiedlichen Praxen gemacht. Da gibt's natürlich Unterschiede: In der Therapie mit Kindern könntest du bestimmt mitmachen, wenn du vorher mit der Logopädin darüber gesprochen hast, was du tun kannst - und sei es nur bei Spielen mit zu machen... Bei erwachsenen Patienten wirst du wohl eher nur zuschauen, aber auch das kann sehr interessant sein!! Frage einfach bei Praxen deiner Wahl nach und du wirst hören, in wie weit du mit einbezogen wirst. Nur keine Scheu, die Logopäden, die ich in meiner bisherigen Laufbahn kennengelernt habe, haben mich meistens integriert (da, wo es möglich war). :)

Hallo,

also ich bin Logopädin und kann Dir nur berichten, wie das in den Praxen, in denen ich bisher gearbeitet habe, läuft. Die meisten Praxen nehmen nur Praktikanten, die bereits in der Ausbildung sind. Für "Fachfremde" ist vieles nicht nachvollziehbar und für die Patienten halt auch immer eine besondere Situation. 3 Tage ist halt auch seeehr kurz. Deine Chancen wären sicher besser, wenn Du vielleicht ein Praktikum in den Ferien machen würdest oder noch ein paar Tage dranhängen könntest. Trotzdem natürlich viel Erfolg für Deine Suche nach dem Praktikumsplatz!!

Ruf doch einfach malmin einer Praxis vor Ort an,...dann weißt du ob sie dich mal rein schauen lassen...Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?