Pöbelei wegen Slipknot?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich höre beides. Metallica wie Slipknot. Ich würde nicht sagen das große Dimensionen dazwischen sind es ist lediglich das Subgenre. Das ist meine Meinung. Aber ich würde niemanden dumm anreden wenn er eine Band hört die mir nicht gefällt. Ich bin ja schon froh wenn ich jemanden treffe der Metal hört. Metal ist Metal und soll nicht in Schlägereien, Pöbeleien oder irgendwelchen sinnlosen Beleidigungen enden.

LG Volli

Er meinte dass es schon sowas ähnliches wie Ketzerei sei, wenn man Slipknot zusammen mit Metallica und Co. auf seiner Kutter trägt.

Ja, das ist es auch irgendwie....

Aber: ScheiX drauf. Hör was du willst.

Ich kann nur von mir sprechen was Slipknot betrifft. Mir gefällt zum einen (und am wichtigsten) deren Musik nicht sonderlich. 

 Ferner muss es wohl mal einen Artikel über die in der Bravo gegeben haben- wo wir bei der Zielgruppe sind. http://www.bravo.de/hart-haerter-slipknot-die-schock-rocker-live-241765.html das ist nun wirklich peinlich. und für mich nicht akzeptabel.

Slipknot ist musikalisch wie auch representativ nicht das, was ich unter Metal verstehe und unter Metal von anderen verstanden haben möchte.

Ich kann dazu nur sagen, das ich Slipknot einfach musikalisch nicht sonderlich gut finde. Und ja, insofern ist Slipknot für mich auch eine ganz andere Dimension als diverse Metal-Bands.

Und ja, ich finde es auch immer etwas befremdlich, wenn man Slipknot im selben Atemzug mit diversen Genre-Größen nennt. Ich finde Slipknot hat mit diesen Bands eher wenig gemein. Auch wenn das die Fans etwas anders sehen mögen. Der Höhepunkt war ja erreicht, als man Slipknot Black-Metal Einflüsse angedichtet hat ^^

Aber wie auch immer. Letztendlich sollte es nicht nur dir egal sein, was andere über deinen Musikgeschmack denken, sondern auch den anderen was du so für Bands hörst. Jemanden wegen einem Patch auf seiner Kutte anzupöbeln hat für mich irgendwie Kindergarten-Niveau und erinnert mich fast an das Medienwirksame "Gebeefe" zwischen "verfeindeten" Rappern und deren Fans.

Ich stimme dir voll zu :) was ich noch hinzufügen will, ist, dass es generell im Metal-Genre ein bisschen schwierig mit den Unterkategorien ist ... Einerseits akzeptieren sich einige Metalfans nicht, nur wenn einer Death Metal, der andere Alternative Metal hört, aber es ist im Grunde nicht wirklich klar definierbar, was genau zu Metal gehört und was nicht... Slipknot hat jetzt meiner Meinung nach extrem viele Elemente, die untypisch für Metal sind, aber es gehört mMn irgendwie trotzdem dazu. Mit "The Devil in I" oder "Psychosocial" zeigen Sie das schon ... Eben Alternative ... Dasselbe Problem haben viele mit dem zuordnen von Metalcore, da viele der Meinung sind, es habe zu starke Einflüsse aus dem Hardcore-Genre und zu wenige aus dem Metalbereich... Leider ist die Metal-Szene, so wie ich sie kenne, ziemlich intolerant anstelle sich gegenseitig zu akzeptieren und diesbezüglich etwas offener zu sein :(

0
@tobitestudo

Da musst du aber auch wieder differenzieren. Sagen sie das Metalcore kein Metal ist, weil es technische Gründe hat, oder weil sie es einfach nicht mögen. Ersteres hat dann nichts mit Intoleranz zu tun.

0

Da hast du schon recht. Die Spanne bei Metalcore ist ziemlich groß, sodass manche Bands einige Metal-Techniken besitzen, andere kaum. Nur es zu verallgemeinern ist ein Fehler.

0

Was möchtest Du wissen?