Planarie?

 - (Aquarium, Aquaristik)

1 Antwort

Das ist ein Schneckenegel. Der saugt Schnecken aus. Größere SChznecken werden nur geschwächt, kleinere sterben daran. Da die Vermehrung ist eher langsam ist, reicht es, gefundene Schneckenegel zu entfernen, um die Viecher nach und nach loszuwerden.

Es heißt, sie würden bei Nahrungsmangel (keine Schnecken vorhanden) auch Fische und Garnelen angreifen.

Vielen Dank -wieder was gelernt!

1
@bolbitis

Der Vorteil von Schneckenegeln ist, dass man sie nicht als Eigelege einschleppt, sondern als fertig entwickelte (kleine, junge) Tiere. Dadurch hat man zunächst nur mit wengien Exemplaren zu tun. Außerdem gibt es eine ganz einfache Methode, zu verhindern, dass sie ins Aquarium kommen. Man kann neue Pflanzen in stark kohlensäurehaltigem Mineralwasser baden (wegen der Pflanzen bitte nicht eiskalt), mindestens eine halbe Stunde lang. So viel CO2 überlebt kein Tier.

2

Wie kann ich das gehamsterte Futter im Käfig meines Hamster kontrollieren?

Guten Abend,

gerade eben habe ich meinen Hamster und seinen Käfig etwas beobachtet und gesehen, dass in seinem gehamsterten Futter kleine Tierchen krabbeln. Ich habe ein Aquarium durch das ich ein Foto hinbekommen habe.
Bei meinem Hamster habe ich diese Tierchen allerdings nicht bemerkt, bzw hat er sich auch nicht auffällig gekratzt oder ähnliches.
Ich werde den Käfig erstmal komplett reinigen, um die Tierchen zu entfernen. Normal erneuere ich nicht das ganze Streu, da ich gelesen habe, dass dies durch den komplett neuen Geruch den Hamster stresst. Ist das richtig oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht?
Meine Frage wäre noch wie ich denn sein Futter kontrollieren kann, da er es immer clever versteckt und ich es nur manchmal an der Glaswand sehen kann?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Hilfe, zwei meiner Fische jagen einen anderen extrem!

Folgendes Problem: Ich habe mir neulich ein größeres Aquarium gekauft. Vor über einer Woche habe ich 2 Shubunkin und 2 Schleierschwänze hineingetan. (Ich hatte schon jahrelang vorher dieselbe Besetzung in einem kleineren aq, die Fische wurden dann in ein größeres versetzt, wenn sie zu zu groß waren.) Nur vorgestern hab ich bemerkt wie der größere der beiden Shubunkin von einem der Schleierschwänze einmal quer durchs aq gejagt und "angestupst" wurde. Da der Schleierschwanz aber deutlich kleiner und dicker ist, dachte ich mir zuerst nicht viel dabei (kommt ja mal vor...) aber als ich am nächsten Morgen gesehen habe, wie BEIDE Schleierschwänze im Wechsel denselben, mittlerweile total erschöpften Shubunkin hin und her jagten, habe ich sofort die beiden Schleierschwänze in Einzelhaft in einen Eimer gesetzt. Natürlich können sie dort nicht bleiben. Mein großes aq ist zurzeit leider warmwasser und mit kleinen Zierfischen besetzt, dort können sie also auch nicht hin. Ich habe auch nur Verwandte mit kleinen Warmwasser-aqs und Fischen wie Guppis. Ich brauche dringend eine Lösung, denn sowas ist mir in allen Jahren noch nie passiert!

Danke schonmal im Voraus :)

Neko

...zur Frage

Bettwanzen - Ja oder Nein?

Ich kann grad nicht klar denken. Wobei wahrscheinlicher ist dass ich es nicht wahrhaben will. Wir sind am 1.10 in eine neue Wohnung gezogen. Bei der Besichtigung davor haben wir nicht mitbekommen (war alles zu Chaotisch) das im Schlafzimmer ein Teppichboden liegt. Nun Leben wir seit Zwei Wochen in der Wohnung und mir sind öffters kleine Krabbeltiere aufgefallen. In letzter Zeit sogar vermehrt und heute bin ich mit zwei Stichen aufgewacht. Ich habe zwar schon gegoogelt wie Bettwanzen aussehen, und unsere Tierchen sind nicht so Rund, trotzdem habe ich die Befürchtung das es welche sind.Folgendes Aussehen: Braun, länglicher Körper, längere Füller. Wenn man dieses Tier zerquetscht scheinen die rotes Blut zu haben.Vielleicht eine Baby Bettwanze? Ich hatte noch nie was mit Bettwanzen zu tun, deswegen suche ich hier Rat. Falls weiter Angaben benötigt werden, einfach dazu schreiben.

Bild:

http://de.share-your-photo.com/img/339b686735.jpg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?