PKW sichern gegen Wegrollen...

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, Leerlauf einlegen ist nicht richtig. Wenn du einen Gang einlegst ist der Wagen sicherer abgestellt. Immer entgegen der Neigung auf der Stellfläche. Also parkst du in Fahrtrichtung abwärts, dann Rückwärtsgang einlegen bzw. umgekehrt (1. Gang bei Neigung gegen die Fahrtrichtung). Ist keine Neigung vorhanden, legt man den 1. Gang ein. Na und die Handbremse natürlich immer. LG

Ist egal ob Erste oder Rückwärtsgang, haben beide in etwa die gleiche Übersetzung.

0

Wenn ein Gang eingelegt ist und der Wagen losrollt treibt er durch das Rollen ja den Motor an. Dieser hat einen Widerstand. Und das bremst den Wagen. Von daher wird er immer zusätzlich als Sicherheit mit der Handbremse eingelegt.

nein, mit eingelegtem Gang ist der Wagen immer am besten gesichert, da brauch man oftmals noch nichtmal die Handbremse. Probiers doch mal aus ;-) Auf grade Strecke den leerlauf rein (keine handbremse anziehen) und versuchen den Wagen zu schieben. Dann mal das ganze mit eingelegtem Gang ausprobieren... Den Unterschied kann man sehr leicht rausfinden.

Handbremse und den ersten Gang einlegen. Stell dir das einfach so vor, dass sich im ersten Gang Zahnräder ineinander verhaken, die den Wagen aufhalten. ;)) P.S.: Bin Autofahrerin aber kein Kfz Mechaniker ;)

Na dann leg doch mal den 1. Gang ein (Motor aus!), ohne Handbremse auf ebener Strecke, steig aus und versuch das Auto wegzuschieben. Wirst sehen wie schwer das geht. Und mit Handbremse unmöglich.

Was möchtest Du wissen?