Pishing Anruf?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das einzig Richtige! Bei Anruf sofort auflegen und keinesfalls zurückrufen.

Pers. Vorschlag: Beim evtl. erneuten Anruf kurz und knapp sagen: "Stop calling no interest" oder "cut this calling off" oder ähnliches. Keinesfalls sich in irgendwelche Diskussionen verwickeln lassen.

Zur Frage: woher haben die Leute meine Telefonnr?

Da gibts viele Möglichkeiten. Hier einige Beispiele:

- normales Telefonbuch (wenn dort eingetragen)

- evtl. Nennung der Telefonnr. in irgendwelchen öffentlichen Chats, eigenen Webseiten z.B. im dortigen Impressum, und ähnliche Möglichkeiten

- per Zufallsgenerator ermittelt bzw. per Zufall gewählt worden

um nur einige Möglichkeiten zu nennen.

Schon beim Googlen mit "microsoft anruf englisch" div. Berichte über
sinngemäße Vorgehensweise mit durchweg kriminellem Hintergrund
auffindbar:

Englischsprachiger ANGEBL. Microsoft-Mitarbeiter ruft an. Gibt vor daß z.B. der PC sehr langsam läuft weil irgendeine Malware drauf sei. Auch andere vermeintl. Problemursachen hinsichtl. der Allgemeinperformance wäre auf dem PC vorhanden.

Dann das Angebot bzw. Weiterreichen an einen anderen Mitarbeiter. Dieser
installiert per Ferne in vermeintl. guter Absicht eine Software
vergleichbar mit z.B. "Teamviewer" auf dem angebl. betroffenen PC.

Damit erlangt man die vollständige Kontrolle über den PC. Allein das ist
gelinde gesagt SEHR BEDENKLICH. Mit dem Fernzugriff werden oftmals u.a.
Trojaner und anderes "digitalte" Ungeziefer unbemerkt dem arglosen
PC-Nutzer mit allen daraus folgenden Konsequenzen untergeschoben.

Anschließend verlangen die "MS-Service-Mitarbeiter" für vermeintl. erbrachte
Reparaturleistungen
rd. 200-250Euro. Wobei hier die geforderten
Geldbeträge teils erheblich nach unten bzw. nach oben abweichen können.

Verschiedene Berichte erwähnen daß Mitte 2016 u.a. in Indien div. Callcenter welche diese Masche seit längerem praktizierten, von den dortigen Behörden
ausgehoben wurden.

Nur wird diese Betrugsmasche auch in bzw. aus div. anderen Ländern praktiziert. Deshalb gehören derartige Anrufe noch lange nicht zur Vergangenheit. Bester Beweis ist der kürzliche Anruf beim Fragesteller.

Schlußbemerkung: der erwähnte "Teamviewer" ist an sich sauber. Nur sollte man den unbeschränkten PC-Fernzugriff nur denjenigen Leuten ermöglichen welche man PERSÖNLICH seit längerem GUT kennt und entspr. Vertrauen aufgebaut hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?