Pille und Kohletablette?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage, ob Kohle aufgrund der adsorptiven Eigenschaften die Wirkungen
von Mikro- oder Minipille beeinträchtigt, wurde nach meinem
Kenntnisstand nicht systematisch untersucht. Aus grundsätzlichen
Erwägungen würde ich in einer solchen Situation zu einer zusätzlichen
Barrieremethode raten, da eine ungewollte Schwangerschaft nicht mit
Sicherheit ausgeschlossen werden kann. Aufgrund der großen Oberfläche
von Kohle und den bekannten adsorptiven Eigenschaften erscheint eine
Verminderung der Arzneistoffspiegel durchaus plausibel.

Professor Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=56531

In der Gebrauchsinformation der Kohle-Tabletten 250 mg von Cheplapharm wird z.B. explizit darauf hingewiesen, dass Kohletabletten in der Lage sind, auch Teile von Medikamenten zu binden, sodass die Wirkung zusätzlich eingenommener Medikamente verringert wird.

Durch die Kohletabletten wird die Wirkung der Anti-Babypille vermindert, sodass zusätzliche Verhütungsmaßnahmen für die Dauer der Einnahme
erforderlich sind.

Auf http://www.kohletabletten.com/ geht man auch davon aus, dass es vor allem auch bei der Pille zu einer Verminderung der Wirkung kommen kann.

Jedoch wird dort lediglich empfohlen, die Kohletabletten und die anderen Mittel nicht zur gleichen Zeit einzunehmen, sondern eher zeitversetzt in einem Zeitraum von 2 Stunden.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du währenddessen starken Durchfall hattest ist die Wirkung der Pille immer beeinträchtigt. - Kurze Zeit nach Einnahme der Pille. (Dann solltest du eine 2 te nachnehmen.)

Wenn nicht und du nur die Tablette alleine meintest dann Nein die Wirkung ist dadurch nicht beeinträchtigt.

Aber wozu gibt es Google oder Packungsbeilagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?