Physikalische hintergründe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Physik heißt, Vorgänge in der Natur mit allgemeingültigen Aussagen etc. zu beschreiben, also die Natur in Formeln zu zwängen. Der physikalische Hintergrund ist dann genau diese Theorie zu einem realen Sachverhalt.

Was heißt das? Nur einmal zu (1):

I) Der Mann fällt. Er hat Masse, die Fallbeschleunigung wirkt aufgrund der Erdanziehung, seine Geschwindigkeit nimmt zu. II) Er wird gefangen. Der Fall wird gebremst, eine Gegenkraft (die Armkraft des ihn Fangenden) wirkt, d.h. auf den Fallenden wirkt nun eine negative Beschleunigung, die Bewegung wird langsamer und er kommt zur Ruhe.

Dazu lassen sich nun noch die Formeln finden.

Etwa in Abhängigkeit von der Höhe der Mauer: 

FG = m * g * h

Und das entsprechende Geschwindigkeit-Zeit-Gesetz: 

v = a *  + v0,  hier mit  a = g  und  v0 = 0, da die Bewegung aus der Ruhe erfolgt, also:

v = g * t

usw.

bambinchen1202 01.05.2016, 19:26

Und wie wären es dann bei den anderen die ich genannt habe?
Und danke auf diese antwort :)

0
EinSalatkopf 01.05.2016, 19:57
@bambinchen1202

Magnet:

- magnetisches Feld, von dem der Magnet durchströmt wird

- Kräfte wirken auf Probekörper/ in das Feld eingebrachte Körper

- Grund ist die Ausrichtung der einzelnen Teile des Magneten, Stichwort Weißsche Bezirke. Das liest du besser wo nach.

Getränk:

- Teilchenaufbau der Flüssigkeiten

- Schütteln --> Anreicherung großer Moleküle an der Oberfläche des Getränks (kleinere Bestandteile finden durch die Lücken der größeren Moleküle ihren Weg nach unten)

- Rühren --> gleichmäßige Verteilung der Moleküle

Und: Für Danke gibt es eine Schaltfläche!

0

Was möchtest Du wissen?