Pferd tritt gezielt nach mir aus

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz ehrlich? Such dir eine andere RB!

Mit dem Pferd muss man intensiv arbeiten, viel Bodenarbeit etc. um die Rangfolge zu klären. Da ist aber in erster Linie die Besitzerin gefragt. Also sie sollte mit dem Pferd arbeiten und sobald der Umgang mit dem Pferd besser läuft, dich mit ins Boot holen.

Da sie das aber scheinbar abtut mit "der ist schon immer frech" klingt das nicht, als ob sie vor hat, da viel Arbeit und Zeit zu investieren. Sicher könntest du das mal mit ihr besprechen, aber eigentlich sollte das für sie als Besitzerin selbstverständlich sein.

Daher mein Tipp, such dir ein anderes Pferd als RB!

Ja das sehe ich auch so. Erstmal sollte die Besitzerin mit ihm ganz gezielt arbeiten denn das ist ihr Aufgabe. Nach einer gewissen Zeit sollte sie dann dich in die Arbeit mit einbeziehen. Da sie  aber ja scheinbar nicht wirklich willens ist etwas zu tun und es offenbar als vollkommen selbstverständlich ansieht wie er sich benimmt solltest du dir eine andere Reitbeteiligung suchen!

0

Hallo, ich würde auch raten, dass du dir eine andere RB suchst, bevor noch etwas passiert. Es wäre eigentlich Sache der Besitzerin, dieses Pferd zu erziehen; dass sie sein Verhalten mit den Worten "Der ist schon immer so frech" geradezu verharmlost und durch die Billigung seines Verhaltens ja auch riskiert, dass jemand verletzt wird, würde ich sagen, dass sie sich doch selbst mit ihrem Pferd beschäftigen soll und nicht erwarten, dass eine RB ihre Fehler und Versäumnisse in der Erziehung ausgleicht (und dafür vermutlich auch noch Geld bezahlt). Da er es offenbar auch mit jedem macht, liegt es nicht an dir.

Wenn er gezielt nach Menschen tritt und sich nicht gefahrlos führen lässt, wäre es dringend notwendig, dass er in der Richtung trainiert wird. Das Pferd stellt für seine Umgebung ja offensichtlich eine Gefahr da.

Ich denke wenn die Besitzerin keine Notwenigkeit sieht, weil er ja schon immer so war, wirst du da als Reitbeteiligung kaum eine Changs haben. Vor allem wenn du selbst sagst, dass du dir das noch nicht zutraust. In dem beschrieben Fall braucht es jemand, der wirklich konsequent ist und keine Angst hat. Leider spüren Pferde sehr genau, wenn du unsicher im Umgang mit Ihnen bist.

Wenn du an deiner RB hängst und dir eigentlich kein anderes Pferd suchen möchtest, würde ich der Besitzerin ganz klar sagen, dass du in dem Pferd inzwischen eine echte Gefahr für deine Gesundheit siehst und dass du es für notwendig hältst, dass man diesbezüglich etwas unternimmt. Ich würde ihr das wirklich dringend klar machen und auch ankündigen, dass du dir sonst, auch wenn es dir schwer fällt, gegebenenfalls ein anderes Pferd suchen würdest. Sollte sie weiterhin der Meinung sein, dass alles so bleiben kann und sie nicht mit ihm trainieren will, musst du dir wohl tatsächlich ein anderes Pferd suchen. Ohne dass die Besitzerin da mitwirkt, wird das sicher nichts und so ein gezielter Tritt kann eben auch mal ganz schnell zu schweren Verletzungen führen.

Arbeiten unsere Politiker eigentlich auch, oder zoffen die sich nur reihum?

In D muss man echt schon gezielt suchen um herauszufinden was gerade passiert - neben dem Unionsringen.

Pausieren die übrigen Politiker? Schauen die WM, genießen die Sonne gemeinsam im Biergarten abseits des Trubels oder arbeitet irgendwer von den hochbezahlten Leuten auch FÜR uns??

Um die Wahl rum war die SPD nonstop in den Schlagzeilen als die sich intern zerlegt haben. Dann das hin und her zur Koalitionsdebatte und jetzt dreht der Seehofer am Rad und reißt alle mit in den Abgrund.

Wann tritt unsere Regierung endlich mal als solche in Erscheinung und macht Schlagzeilen in denen es nicht um internen Schlagabtausch geht???

...zur Frage

Reitinternat Schweiz?

Wisst ihr ob es ein Reitinternat in der Schweiz gibt? Oder eine Tagesschule wo man im reiten gefördert wird? Habe nichts gefunden. Vielen Dank für Eure Antworten

...zur Frage

Extrem sturen Haflinger reiten?

Hey :)
also meine RB hat momentan noch die Hufeisen drauf aber ohne diesen 'Schutz' gegen den Schnee (also sowas das verhindert das sich Eis im Hufeisen sammelt).
Also kann ich ihn im Moment nicht reiten.
Aber dafür lässt seine Eigentümerin mich an meinen Tagen im Gegenzug für die Stallarbeit und die 50€ für die RB eins ihrer anderen Pferde reiten.
Ein 25 jähriger Haflinger Wallach.
Das der sehr bockig ist wusste ich schon vorher, aber ich bin schon sehr bockige Pferde geritten und dachte ich kriege das hin.
War aber nicht so.
Letzten Sonntag, als ich ihn geritten bin, konnte ich ihn nicht im Trab halten!
Ich habe so viel getrieben wie ich könnte Aber nach 15 Sekunden Trab ist er durchpariert.
Ich habe ihm mit der Gerte einen leichten Klaps gegeben Aber das schien er garnicht zu spüren?!
Und ich wollte ihn nicht mit der Gerte 'schlagen' also habe ich es fester nicht versucht, aber weiterhin viel getrieben.
Eine Freundin von mir ist seine RB und bei ihr läuft er top, sie muss die Gerte garnicht benutzen.
Daher würde ich sagen das es nicht an der Gesundheit oder an der Ausrüstung liegt.
Aber eigentlich reite ich ja laut unserem RL besser (hat der ihr auch schon gesagt, das ist jetzt kein Geheimnis und das macht ihr nichts aus).
Und morgen muss ich ihn wenn Schnee liegt wieder reiten, aber endlich vernünftig!
Wie kann ich ihn zum Laufen kriegen?

PS: RL kann momentan nicht kommen um zu gucken, ist im Urlaub.

...zur Frage

Trotz Gehirnerschütterung reiten?

Haii Am Montag hat meine Rb beim Trensen rumgespinnt und ist dann mit seinem Kopf auf meine Hinterkopf so das ich eine Gehirnerschütterung habe ( war auch beim Arzt und ich sollte gestern & heute zuhause bleibe) Aufjedenfall geht es mir wieder gut, gestern war mir noch etwas Übel aber heute habe ich nur noch etwas Kopfschmerzen.

Jetzt zu meiner Frage! meine rb muss aufjedenfall Bewegt werden!! Laufenlassen geht nicht da er da total ausrastet und nach jedem Tritt! Longieren geht auch nicht da er das nicht mitmacht er steigt da... Die Besi hat den Fuß gebrochen also geht auch nicht! Ihr Mann kann nicht reiten Die in dem Stall wenn kenn ich/wir sie nicht und die eine auch wenn die schon 16ist kann nicht gut genug reiten Also bleibt mir eigentlich nichts anderes übrig als reiten zu gehe! Meine Mutter & die besi haben nix dagegen Aber ist das ok oder geht das mit einer leichten Gehirnerschütterung nicht??

Und wenn das die Schule herausbekommt auch wenn das ziemlich unwahrscheinlich ist da nicht viele aus meinem Ort auf die Schule gehen aber es kann ja trotzdem jemand sehen kann dann was passieren weil ich hab auch keine Bescheinigung vom Arzt??

...zur Frage

Kennt jemand gute Musik zum Reiten?

Hallo zusammen, ich liebe es mit meiner RB einen Ausritt zu machen und über Stoppelfelder zu galoppieren, kennt ihr vielleicht ein paar ,,moderne" Lieder zum galoppieren übers Feld?

...zur Frage

Sollte ich den Reitlehrer wechseln?

Hi liebe Community !

Mein Problem ist folgendes: An unsrem Stall gibt es seit fast 2 Jahren einen neuen RL. Im ersten Jahr als er kam, hatte ich noch meine RB und ich kam plötzlich so viel weiter, wobei sie auch wirklich ein recht gut ausgebildetes Pferd war.

Nun ist meine RB aber schon eine Weile verkauft und ich bin übergangsweise in den Schulbetrieb zurückgewechselt (selber RL) und nach und nach wurde einfach alles immer schlechter. Die Schulis haben dort leider die typischen Probleme und ich hatte plötzlich das Gefühl, je schwieriger das Pferd, desto weniger konnte der RL mir helfen...

Ich wurde kontinuierlich schlechter und schlechter und habe mittlerweile jegliches Vertrauen in meine Kenntnisse verloren. Ich versuche mich immer so zu bemühen und alles zu geben aber laut meinem RL bekomme ich fast nichts auf die Reihe (ja das hat er so gesagt) und nach dem ich so oft nach dem Reiten weine, überlege ich langsam ob es vielleicht gar nicht nur an mir liegt, sondern dass der Unterricht einfach nicht gut ist. Ich habe mittlerweile richtig Angst vorm Reiten. Nicht dass mir etwas passiert, sondern vor meinen Fehlern und dass die den Pferden schaden.

Ich will natürlich keinen RL der immer nett ist, aber bei jeder "Lektion" zu hören dass es schlecht war hilft mir gerade nicht. Ich überlege ob es nicht besser wäre mit dem Reiten aufzuhören bis ich einen RL gefunden habe, der mir wieder ein wenig Selbstvertrauen vermitteln kann, oder ob ich mich einfach weiter durchkämpfen sollte...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?