Pferd mit Trense und Knotenhalfter reiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So oder so ähnlich machen das oftmals Wanderreiter. Das Knoti bleibt drunter und oben drüber kommt nur ein schmales Zaumzeug mit möglichst wenig Drum und Dran (gewicht sparen). Den Strick kann man beim Westernsattel dann ums Horn hängen oder aber dem Pferd wie eine Krawatte um den Hals binden. Ist man viel abseits der Wege unterwegs würde ich da aber aufpassen dass sich das Pferd da nicht verheddert. 

Alternativ kann man natürlich auch über einen Wanderreitzaum nachdenken ;) Der besteht aus einem Halfter und Bithangern, sodass man das Gebiss mit zwei Clips ausschnallen kann und ein Halfter hat. Kenne auch Leute die lassen das Stallhalfter drauf und reiten dann nur mit Ledergebiss. Ist auf jedenfall bekannt die technik und jeder muss da "sein" ding finden ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Ja, das ist machbar. Achte darauf, das die Trense nicht auf das Knotenhalfter drückt, sondern beide locker liegen. Und achte auch darauf, das der Haken vom Strick so befestigt ist, das er nicht an den Kieferknochen schlagen kann. Idealerweise hast du ein Strick ohne Haken was du über einen bestimmten Knoten am halfter befestigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt halt auch auf die Trense an... wenn diese auf die Knoten drückt oder zu eng ist, wirds fürs Pferd sehr schmerzhaft. Also wenn dann allerhöchsten unter einer Westerntrense ohne den ganzen Schnick Schnack im Gesicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?