Pferd mit Handicap?

4 Antworten

das kann alles mögliche sein. von koppen bis eventuelle spätfolgen einer früheren verletzung. ein handicap muss nicht immer ein grund gegen den pferdekauf sein. wenn dich das pferd trotzdem interessiert, dann kannst du ja nachfragen was genau das problem ist und dann entscheiden, ob du damit zurechtkommst.

Ein Handicap ist eine Vorbelastung.

Der Begriff hat etwas abweichende Bedeutungen, aber im Fall des Pferdekaufs (sofern es kein Rennpferd ist - da kann es auch eine andere Bedeutung haben!) bedeutet es in der Regel, dass das Pferd nicht 100% gesund ist. Das kann heißen, dass es eine Verletzung hatte, die jetzt nicht mehr zu merken ist, aber möglicherweise wieder Probleme machen kann. Es kann auch heißen, dass das Pferd bereits Probleme (psychisch oder physisch) hat, die nicht mehr zu beheben sind.

Ich würde an deiner Stelle die Finger von solchen Verkäufen lassen. Solche Pferde sind nur etwas für Leute, die entweder kaum Ansprüche an das Pferd haben (denen es nichts ausmacht, wenn sie das Pferd nicht mehr reiten oder anderweitig nutzen können) oder die viel Erfahrung haben und dann mit dem möglichen Problem (das kann ja alles mögliche sein...) umgehen können - und die wissen dann auch, was "Handicap" bedeutet und können den Zustand des Pferdes selbst weitestgehend beurteilen.

Ich möchte nicht unhöflich sein, aber wer schreibt "Ich möchte mir ein Pferd holen", sucht nur nach Pferden genau in der Preisklasse wo eben Handicaphorses angeboten werden und ein Pferd von der Rennbahn kostst halt nunmal fast nichts. Ich meine, alleine diese Ausdrucksweise klingt eher nach Shoppingtour…. Größtes Handicap beim Pferdekauf ist, keine Kenntnisse zu haben.

2
@stefanweb

Das ist jetzt aber eine Unterstellung. :)

Ich finde eher, der Eingangspost klingt nach 12 Jähriger, die von ihrem ersten Pferd träumt und nach was möglichst billigem sucht... aber aus sowas wird meistens (zum Glück) eh nichts.

0
@stefanweb

Also als erstes will ich mal sagen das ich mich evtl. falsch ausgedrückt habe ;) Ich wollte nur wissen ob ein Handicap beim Pferd irgendein Problem ist, was nicht mehr 'verheilt', oder ob das derzeitig irgendwas nicht in ordnung ist, was aber alles wieder gut wird.

Und wenn ich mir ein Freizeipferd suche, kauf ich mir eben kein Pferd für 6000 oder sonst was ;) Und da ich jetzt eh schon ein super Pferd gefunden habe, ist ja alles geklärt.

0

Körperliche Behinderung. In allen möglichen Formen, z.B. Sehschwäche, nicht mehr voll belastbares Bein usw.

Beim Pferdekauf ist in den meisten Fällen gut daran zu tun, solche Angebote mit Vorsicht zu genießen. Oft genug versuchen die Verkäufer, einen Dummen zu finden, der das Pferd kauft, um nicht selber auf späteren jahrelangen Tierarztkosten zu sitzen. Es gibt sicher Ausnahmen, aber dennoch würde ich bei solchen Pferden doppelt kritisch hinsehen und in jedem Fall alles vom Tierarzt meines Vertrauens abklären lassen.

Was möchtest Du wissen?